News Winterdienst

Ecotech-Vielfalt: Qual der Wahl beim Schneepflugkauf

Bei Eco Technologies stehen acht Modelle von Schneepflügen mit 24 unterschiedlichen Typen zur Auswahl. Individuelle Ausstattungsmöglichkeiten erweitern die umfangreiche Schneepflug-Produktpalette um ein Weiteres. Doch wie findet man bei diesem großen Angebot von qualitativ hochwertigen Pflügen das passende Produkt? Wir verraten, in drei Schritten wie’s geht:

1. Welche Oberflächen werden geräumt?

Bei Eco Technologies steht die praktische Anwendung im Vordergrund. Daher sollte man sich bei der Wahl des passenden Schneepfluges Gedanken darüber machen, wo der Schneepflug vorrangig im Einsatz ist. Wird hauptsächlich auf empfindlichen und unebenen Oberflächen wie Pflasterflächen, Natursteinplatten, Granitsteinpflaster oder nicht befestigten Untergründen geräumt, sollte die Wahl auf einen Federklappenpflug fallen. Sind die Oberflächen eben und unempfindlich, empfiehlt sich ein Umklapppflug. Dieser klappt beim Anfahren an ein Hindernis die gesamte Pflugschar – also das gesamte Schneeschild – um. Vorteil: Festgefahrener Schnee lässt sich mit einem Umklapppflug leicht entfernen, da die Schürfleiste schräg nach vorne angestellt ist. Je steiler der Winkel, umso besser lässt sich der Schnee vom Untergrund „kratzen“. Nachteil: Es kann leichter zu Beschädigungen am Untergrund kommen, da der Pflug aufgrund seiner Bauart sehr aggressiv räumt. Beim Räumen von unbefestigten Straßen oder Kunstrasenplätzen kann sich der Pflug in den Untergrund „eingraben“ und dort erhebliche Schäden anrichten. Unter den Bezeichnungen ES0, EP01, ES2, EPA3 sind Umklapppflüge von Ecotech bekannt.

Beim Federklappenpflug klappt dagegen beim Anfahren an ein Hindernis nur die Schürfleiste und nicht der gesamte Pflug um. Empfindliche und unebene Oberflächen werden dadurch beim Räumen mit dem Federklappenpflug geschont. Da sich nur Teile der Schürfleiste umklappen, besteht keine Gefahr, dass sich der Pflug in den Untergrund eingräbt. Allerdings wird ein schlechteres Räumergebnis als beim Umklapppflug erzielt, da die Schürfleiste nicht schräg angestellt ist. Anwendung findet diese Pflugart auf Pflasterflächen, Natursteinplatten, Granitsteinpflastern, Schotterstraßen, unebenen Flächen oder auf Kunstrasenplätzen.

Besonderheit Variopflug

Ein Variopflug zählt zu den Federklappenpflügen und besteht aus zwei Pflughälften, die sich separat steuern lassen. So kann der Pflug in eine gerade Stellung, in eine V-Stellung oder in Keilstellung gebracht werden. Wie beim Federklappenpflug und überall dort, wo Schnee beidseitig abgeführt werden kann (Keilstellung) oder für kurze Strecken mittransportiert werden sollte (V-Stellung) tut der Variopflug wertwolle Dienste. EPK2, EPK2 EPV3, EPV4 heißen die Ecotech-Federklappenpflüge.


2. Wie schwer ist das Trägerfahrzeug?

Nach der Auswahl des Schneepflugtyps muss auf die Spezifikation des Trägerfahrzeuges geachtet werden. Bei Eco Technologies richtet sich die Wahl des Schneepfluges nach dem Einsatzgewicht des Trägerfahrzeuges und der daraus resultierenden Vorschubkraft. Ist das Fahrzeug zu schwer für den Pflug, kommt es zu Beschädigungen am Schneepflug. Diese entstehen auch dann, wenn das Fahrzeug verhältnismäßig wenige PS hat, aber trotzdem sehr schwer ist – wie beispielsweise Hoflader. Daher ist es wichtig, dass das Trägerfahrzeug und der Schneepflug optimal aufeinander abgestimmt sind.

3. Welche Sicherheitsvorkehrungen sind vorgeschrieben?

Je nach Region gelten unterschiedliche Sicherheitsvorschriften im Straßenverkehr. Bei der Ausstattung des Schneepfluges ist auf die örtlich gültige StVZO (Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung) zu achten. Die Ecotech-Schneepflüge lassen sich, neben weiterem praktischem Zubehör, mit Warnflaggen und Begrenzungsleuchten ausstatten. Sie zeigen anderen Verkehrsteilnehmern und dem Fahrer an, wo sich die äußersten Punkte des Schneepfluges befinden. Das verringert die Gefahr, mit anderen Objekten zu kollidieren und erhöht die Verkehrssicherheit.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss LinkedIn