News

ECHO Motorgeräte stellt die Hybrid-2-Motorsäge CS-550 vor

Neues Spritsparmodell

 

Mit dem Frühjahr ist die optimale Zeit für Holz- und Bauarbeiten gekommen. Sowohl Forst- und Landwirte, als auch Zimmermänner und Bauarbeiter packen die Motorsägen wieder aus und machen sich an die Arbeit. Gerade für den professionellen Einsatz im Forst und am Bau, wurde die neue ECHO CS-550 entwickelt, denn dort kommt es auf große Leistung und lange Lebensdauer an.

Die neue ECHO-Säge kann aber nicht nur damit punkten sondern zudem mit mehr Arbeitssicherheit, denn das verbesserte Antivibrationssystem verhindert, dass die im Motor entstehenden Schwingungen übermäßig auf die Hand des Anwenders übertragen werden und verringert so das Risiko vibrationsbedingter Berufskrankheiten wie das Raynaud-Syndrom, bekannt als „Weißfingerkrankheit“. Darüber hinaus werden die Atemwege und die Umwelt geschont, da die CS-550 deutlich bessere Abgaswerte als die meisten Motorsägen vorweisen kann.
 
„Die CS-550 ist die erste ECHO Motorsäge, die über unsere Hybrid-2-Technologie verfügt. Dieses Spülverfahren führt zu einem hervorragenden Motorlauf und vermindert die Emissionen erheblich“, erklärt Frank Ueberfuhr, technischer Leiter von ECHO Motorgeräte, „Bei herkömmlichen 2-Takt-Motorsägen verlassen Teile des Kraftstoff-Luft-Gemisches unverbrannt den Motorraum, bei unserem Verfahren hingegen wird das verhindert, indem ein Spülluftstrahl die Abgase vom Kraftstoff-Luft-Gemisch trennt und so die Emissionen verringert“.
 
Aus dem besseren Motorlauf und der effektiveren Kraftstoffnutzung ergibt sich ein deutlich geringerer Spritverbrauch: Je nach Einsatzzweck wird bei gleicher Motorleistung über 15 Prozent weniger Kraftstoff benötigt. So ist die ECHO CS-550 besonders unter dem Aspekt der Wirtschaftlichkeit hervorzuheben.

www.echo-motorgeraete.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss LinkedIn