News

Duales Studium Elektrotechnik: Volkswagen Nutzfahrzeuge schließt Kooperationsvertrag mit Hochschule Ostfalia

Volkswagen Nutzfahrzeuge und die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften kooperieren zukünftig bei der Ausbildung von Studentinnen und Studenten im Praxisverbund des Studiengangs Elektro- und Informationstechnik. Der Vertrag wurde heute in der Niederlassung der Volkswagen Akademie im Transporterwerk Hannover unterzeichnet.

Bisher werden bei Volkswagen Nutzfahrzeuge die dualen Studiengänge Mechatronik, Produktionstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, BWL und Logistik angeboten.

Neu ist jetzt das Studium der Elektro- und Informationstechnik an der Ostfalia Hochschule mit einer Ausbildung zum Elektroniker/in für Automatisierungstechnik bei der Volkswagen Akademie Hannover. Das Angebot richtet sich als attraktive Alternative zum klassischen Studium an leistungsfähige Abiturientinnen und Abiturienten und bietet sowohl den Bachelorabschluss als auch den Facharbeiterbrief in einem staatlich anerkannten IHK-Ausbildungsberuf.

Dr. Ralf Meyer, Leiter der Volkswagen Akademie, Niederlassung Hannover: „Wir freuen uns, mit der Ostfalia Hochschule einen so erfahrenen und renommierten Partner gefunden zu haben. Elektro- und Informationstechnik ist im Automobilbau gefragt, weil der Elektronikanteil im Auto heute schon hoch ist und in Zukunft zum Beispiel durch immer mehr elektrisch gesteuerte Assistenzsysteme oder insgesamt durch die Elektromobilität stark steigen wird.“

Die Präsidentin der Ostfalia, Prof. Dr. Rosemarie Karger, sieht Vorteile für alle Beteiligten: „Auch wir freuen uns, dass wir Volkswagen Nutzfahrzeuge und die Volkswagen Akademie Hannover als Kooperationspartner für unser duales Studium‚ Elektro- und Informationstechnik im Praxisverbund‘ gewinnen konnten. Da unsere Studierenden die Volkswagen AG als attraktiven Arbeitgeber schätzen, steigert die neue Kooperation auch die Attraktivität unseres dualen Studienangebotes.“ Die Fakultät Elektrotechnik der Ostfalia erweitere mit der Kooperation ihren Einzugsbereich, verstetige ihre Einschreibungszahlen und werde durch zusätzliche gute Studierende bereichert, ergänzte Prof. Dr. Peter Stuwe, Dekan der Fakultät Elektrotechnik.

Auch Sebastian Krapoth, Personalleiter für den Standort Hannover, unterstreicht die Bedeutung für die Nachwuchsrekrutierung des Unternehmens: „Das duale Studium ist eine win-win-Situation für alle Beteiligten. Unser Unternehmen erhält den gerade benötigten Ingenieursnachwuchs, der sich früh beruflich orientieren kann. Die Studentinnen und Studenten erhalten eine durchgängige Finanzierung, eine  intensive Betreuung, zwei Abschlüsse und eine feste Übernahme in ein sicheres Arbeitsverhältnis mit hervorragenden Karrierechancen.“

Bereits seit Mitte der 80er Jahre bildet Volkswagen Nutzfahrzeuge in dualen Studiengängen aus. Seit 1985 wurden 274 Bewerberinnen und Bewerber für ein Duales Studium bei VWN eingestellt.  

Interessenten für duale Studienplätze bei Volkswagen Nutzfahrzeuge können sich noch bis zum 31.Oktober 2014 über das Internetportal Opens external link in new windowwww.vw-karriere.de informieren und bewerben.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss