Partner

DTN veröffentlicht Winterwetter-Prognose

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: DTN

Wird der Winter lau wie 2019/20? Oder doch wieder schneereich? Mit wie vielen Einsätzen muss man rechnen und wie viel Streumittel beschaffen? Immer mehr Winterdienste in ganz Europa nutzen bei ihrer betrieblichen Planung Langfrist-Wetterprognosen für die nächsten Wochen und Monate.

Der Wetterdienstleister DTN hat Ende Oktober die aktuelle Saisonprognose für Deutschland für den Winter 2021/22 in einem Webinar vorgestellt. Vom meteorologischen Fachteam für Langfristvorhersagen und den Winterdienst-Experten von DTN wurden im Webinar die operativen Auswirkungen der Wettertrends auf Winterdienste diskutiert.


Trends erkennen, Risiken besser überblicken

Winterdienste können sich rechtzeitig auf die erwartete hohe, örtlich auch erhöhte Anzahl von Glätteeinsätzen vorbereiten. Im Webinar wurde vorgestellt, wie Winterdienste Witterungstrends erkennen und Risiken für ihren operativen Einsatz besser überblicken können. Dabei wurden auch Einblicke in das Roadmaster Portal von DTN gegeben. Das Portal wird von Hunderten Winterdiensten in Deutschland für die tagtägliche Einsatzplanung genutzt.

Ein ausführlicher Bericht über die Langfristprognose und die voraussichtlichen Auswirkungen auf Ihr Geschäftsfeld steht unter https://dtn.link/bauhof-report für Sie bereit. 

 

Partner

Firmeninfo

DTN | MeteoGroup Schweiz AG

Gaiserstrasse 47
9050 Appenzell

Telefon: +41 71 791 09 00
Telefax: