News

Doosan startet Markteinführung neuer Bagger, Lader und Muldenkipper, die die Emmissionsstufe IIIB erfüllen

September 2011 wird Doosan Infracore Construction Equipment planmäßig die ersten Modelle einer neuen Generation von knickgelenkten Muldenkippern vorstellen und damit eine umfassende Reihe von Produktvorstellungen einleiten, zu der auch eine neue Generation von Baggern und Radladern gehören wird, um die Anforderungen der Stufe IIIB der EU-Richtlinien für Motoremissionen zu erfüllen.

Während der gesamten Produktentwicklung hat Doosan Wert darauf gelegt, die Stufe-IIIB-Motorentechnologie mit weiteren Innovationen bei den Muldenkippern, Baggern und Radladern zu kombinieren. Hierdurch konnte eine erhebliche Leistungssteigerung bei gleichzeitiger Senkung der Gesamtbetriebskosten erzielt werden. Damit bieten alle neuen Doosan Maschinen nun folgende Leistungsmerkmale:  

  ■ Erhöhte Produktivität
  ■ Höhere Kraftstoffeffizienz
  ■ Besserer Fahrerkomfort und mehr Sicherheit
  ■ Größere Zuverlässigkeit
  ■ Längere Haltbarkeit und Nutzungsdauer
  ■ Verbesserte Wartungsfreundlichkeit 

Die Erfüllung der Stufe IIIB-Motoremissionsvorschriften 

Seit 1996 hat die Europäische Kommission daran gearbeitet, mit der EU-Richtline 97/68/EC das Thema Emissionen anzugehen. Die Richtlinie konzentriert sich hauptsächlich darauf, die Emissionen von Feinstaub und Stickoxid zu reduzieren, und wird in mehreren Stufen umgesetzt. Die Umsetzung der Stufen I bis IIIA dieser Richtlinie hat bei Doosan Produkten zu einer Reduzierung von 65% bei Feinstaub und 60% bei Stickoxid geführt. 

Die Vorschriften der Stufe IIIB, die für Dieselmotoren ab 75 kW gelten, werden 2011 und 2012 eingeführt. Im Vergleich zur Stufe IIIA fordert die Stufe IIIB eine erneute Senkung um 90% bei Feinstaub und 50% bei Stickoxid.  Mit der Stufe IV, die 2014 in Kraft tritt, wird der Stickoxidanteil um weitere 80% reduziert und damit sowohl die Feinstaub- als auch die Stickoxidemission nahezu beseitigt. 

Wie in Europa werden auch in den USA, Kanada und Japan stufenweise verschiedene Maßnahmen eingeführt.  Die Stufe IIIB entspricht in etwa der Tier 4 Interim in den USA.  Allerdings wird die Einhaltung der EU-Stufe IIIB nur für Europa zertifiziert und gilt nicht in den USA.

Um die Vorschriften der Stufe IIIB für Motoremissionen zu erfüllen, hat Doosan „Common Rail„ Hochdruck-Einspritzsysteme sowie das unternehmenseigene elektronische Steuerungssystem mit zwei verschiedenen Emissionsreduktionsverfahren kombiniert:

  ■ EGR (Abgasrückführung)
  ■ SCR (Selektive Katalytische Reduktion)  

Durch die Nutzung beider Technologien hat Doosan die beste technische Lösung für jede Produktkategorie verwendet und konnte sowohl je nach Motorcharakteristik als auch Anwendung sicherstellen, dass jede Maschine optimale Leistung bei niedrigsten Betriebskosten liefert. 

Die EGR-Technologie ist eher für Maschinen geeignet, von denen man Universalfähigkeiten verlangt, und kommt daher bei den neuen Doosan Radladern bis 130 kW sowie allen neuen Doosan Mobil- und Kettenbaggern zum Einsatz.  Diese Produkte verwenden die EGR-Technologie in Verbindung mit Doosan- und Isuzu-Motoren.

Die SCR-Technologie ist speziell für Maschinen geeignet, die ein hohes Drehmoment oder eine hohe Geschwindigkeit benötigen und wird bei den neuen Doosan Muldenkippern und Radladern ab 175 PS eingesetzt, die sämtlich von den bekannten Scania-Motoren angetrieben werden. 

Abgasnachbehandlungsverfahren

EGR- oder SCR-Motoren können die Emissionen nicht selbst auf Stufe IIIB-Werte senken.  Folglich hat Doosan die Motoren mit einer Reihe von Abgasnachbehandlungsmaßnahmen kombiniert.  Dazu gehören katalytische Oxidation (DOC), Filterung (Dieselpartikelfilter oder DPF), Regeneration (Hochtemperatur) und AdBlue®. 

Diese Maßnahmen sind bei den Autoherstellern bereits weit verbreitet.  Sie reinigen die Motorabgase oder wandeln sie in Wasser, Stickstoff und Kohlendioxid um.  Welches Abgasnachbehandlungssystem am besten geeignet ist, hängt vom jeweiligen Motor ab. Deshalb hat Doosan die Abgasnachbehandlung speziell an die EGR- und SCR-Systeme in seinen Maschinen angepasst.

Mit der Auswahl zwischen DOC/DPF- oder SCR-Systemen werden die meisten Anforderungen an die Einhaltung der Stufe IIIB-Vorschriften erfüllt.  Um die strengeren Stufe IV-Vorschriften zu erfüllen, wird Doosan in vielen seiner Muldenkipper, Bagger und Radlader die DOC/DPF- und die SCR-Technologie gemeinsam einsetzen.    

Ausführliche Informationen über Doosan Baumaschinen finden Sie auf unserer Website: www.doosanequipment.eu

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss