Top-News

Die neuen Kettendumper von Wacker Neuson

Bewährtes verbessert – Neues entwickelt

WackerNeuson Dumper DT
WackerNeuson Dumper DT

Im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten der neuen Konzernzentrale in München präsentierte Wacker Neuson eine komplette Reihe von Kettendumpern: die neue DT Serie. Von 0,5 bis 2,5 Tonnen Nutzlast ist die Palette an Maschinen auf fünf Nutzlastklassen erweitert worden - verfügbar in Diesel- oder Benzin-Version und mit verschiedensten Anbaugeräten.

Hervorragende Leistungen im schwierigen Gelände
Kettendumper wurden für den Lade- und Entladeprozess, für Arbeiten in schwierigen Geländebedingungen (mit Steigungen bis zu 62%) sowie für Gelände mit sensibler Oberfläche konstruiert - so speziell auch für den Golf-, Sportplatz-, Garten- und Landschaftsbau. Auf Grund der exzellenten Wendigkeit und kompakten Bauweise sind Kettendumper aber auch für Arbeiten in sehr engen Verhältnissen - wie im Innenausbau oder bei Abbrucharbeiten in Gebäuden - hervorragend geeignet.

Um sich in diesem Produktsegment stärker auf die Kundenanforderungen einstellen zu können, hat Wacker Neuson eine völlig neue und - vor allem - eine komplette Palette an neuen Kettendumper auf den Markt gebracht. Die Erfolgsfaktoren dieser Maschinen spiegeln sich in der Konstruktion, Konzeption und in der Vielfältigkeit der Einsatzmöglichkeiten wider.

Der kleinste Kettendumper – das Modell DT05 mit maximal 0,5 Tonnen Nutzlast und einer Maschinenbreite von nur 66 cm – eignet sich ideal für den Einsatz in Gebäuden. Er ist sowohl mit einem Diesel- als auch mit einem Benzinmotor verfügbar. Alle Modelle, bis hin zu seinem großen Bruder – der DT25 mit einer maximalen Nutzlast von 2,5 Tonnen – sind mit einem voll hydrostatischem Fahrantrieb ausgerüstet. Zusammen mit den leistungsstarken Diesel- oder Benzinmotoren garantiert dies eine exzellente Manövrierfähigkeit, auch in schwierigem Gelände.

Eine hervorzuhebende Besonderheit beim DT25 ist die Lenklogik: Der Fahrer braucht auf empfindlichen Untergründen oder bei engen Verhältnissen nicht zu wenden, sondern nur den Sitz um 180 Grad zu drehen und fährt immer in jene Richtung, in der er den Fahrjoystick betätigt. Auch die hohe Fahrgeschwindigkeit des DT25 ist ein Kennzeichen seiner Effektivität.

„Der DT08 Proline ist ein Profi-Anwender-Gerät, das sich vom Standard DT08 durch ein leistungsstärkeres Hydrauliksystem, einem verbesserten Bedien- und Steuerungskomfort und einer vielfältigeren Palette an Anbaugeräten unterscheidet", so Steffen Wiesener, Produktmanager Wacker Neuson Linz GmbH. Ein wesentliches Merkmal bei den Modellen DT08, DT12 und DT15 stellt die Möglichkeit dar, optional eine funktionelle Selbstladeeinrichtung aufzubauen, welche die Beladungszeiten wesentlich verkürzt und die Effizienz dieser Modelle enorm steigert.

Der DT12 mit max. 1,2 Tonnen Nutzlast und der DT15 mit maximal 1,5 Tonnen Nutzlast runden das Maschinen-Portfolio ab. Die unterschiedlichen Muldenarten wie Front-, Dreh- oder Hochkippmulde sowie die Ladeplattform für den Paletten-Transport oder der Betonmischer vervollständigen die Palette und somit die Einsatzmöglichkeiten der Kettendumper von Wacker Neuson.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die neue Wacker Neuson-Kettendumper-Reihe die ideale Ergänzung des Produktportfolios des Wacker Neuson Konzerns bildet. In Zusammenarbeit mit anderen Maschinen aus der Compact- und Light-Equipment Baureihe ist eine Optimierung der Bauprozesse möglich und erleichtert in vielerlei Hinsicht die Arbeit des Anwenders.

Die neuen Modelle sind ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich.

www.wackerneuson.com

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss