Top-News

Die Lehnhoff-Story: Innovativ seit über 50 Jahren

Von der kleinen Schlosserei zum leistungsstarken Produktionsbetrieb.

Ernst Günter Lehnhoff setzte schon vor 50 Jahren auf innovative Ingenieursleistung.
Ernst Günter Lehnhoff setzte schon vor 50 Jahren auf innovative Ingenieursleistung.
Peter A. Lehnhoff, CEO der Lehnhoff GmbH & Co. hat sein Unternehmen vom Nischenanbieter zum Trendsetter entwickelt.
Peter A. Lehnhoff, CEO der Lehnhoff GmbH & Co. hat sein Unternehmen vom Nischenanbieter zum Trendsetter entwickelt.
Löffel für alle Baggerklassen zählen zu einem der Produktionsschwerpunkte von Lehnhoff Hartstahl.
Löffel für alle Baggerklassen zählen zu einem der Produktionsschwerpunkte von Lehnhoff Hartstahl.
Die neue robotergestützte Löffelfertigung ist eines der Highlights in der Lehnhoff Produktion
Die neue robotergestützte Löffelfertigung ist eines der Highlights in der Lehnhoff Produktion

In der Nähe von Baden-Baden begann Ernst Günter Lehnhoff 1960 mit der Instandsetzung von Bauwerkzeugen. Heute ist die Lehnhoff Hartstahl GmbH & Co. ein innovativer Ausrüster rund um den Hydraulikbagger und hat sich zu einem der Marktführer der Branche entwickelt.

Gewinnungs-, Hoch- und Tiefbauunternehmen, Steinbrüche und Kieswerke, aber auch Garten- und Landschaftsbauer und kommunale Bauhöfe haben eines gemeinsam. Sie vertrauen den Hartstahlausrüstungen der Marke Lehnhoff. Der Name steht für innovative Ingenieursleistung, einzigartiges Design, beste Materialien und höchste Fertigungsqualität.

Es begann mit einer Vision

Ernst Günter Lehnhoff sah sich als Dienstleister, der den Bauunternehmen zur Seite stand. Er regenerierte und setzte Bauwerkzeuge instand und erkannte so sehr schnell deren Schwachstellen. Es musste doch einen Weg geben, Bauwerkzeuge zu entwickeln, die langlebiger und wirtschaftlicher sind als jene, die er täglich wiederherzusstellen hatte. Von dieser Vision belebt gründete er 1962, nur zwei Jahre nach der Gründung seiner Schlosserei, ein eigenes Ingenieurbüro. Dies war die entscheidende Weichenstellung für die erfolgreiche Zukunft seines Unternehmens. Dann ging es Schlag auf Schlag. 1966 präsentierte er die ersten kundenspezifisch gefertigten Spezialtieflöffel.1967 zeigte er der Branche mit der Erfindung des Panzerstahls, wie widerstandsfähig Bauwerkzeuge sein können. Bereits 1969 erfand er den weltweit ersten Schwenklöffel. Ein Werkzeug, das heute auf den Baustellen dieser Welt nicht mehr wegzudenken ist.

Individuelle Lösungen mit Mehrwert

Maßgeschneiderte Lösungen für die speziellen Anforderungen in der Praxis waren von Anfang an unser Ziel”, so Peter A. Lehnhoff, Sohn des Firmengründers und heutiger CEO. „Und daran hat sich bis heute nichts geändert.” Das Unternehmen hat sich mit dieser direkten Nähe zum Kunden, innovativen Ideen und höchster Produkt- und Servicequalität vom Nischenanbieter zum Trendsetter entwickelt.

Auch heute pulsiert der Innovations-Trieb beständig in den Adern des Unternehmens. Die hauseigene Entwicklungs- und Konstruktionsabteilung arbeitet stetig an der Optimierung von Form und Material und an neuen Lösungen, die den Lehnhoff-Kunden echten Mehrwert bieten. So hat zum Beispiel das Lehnhoff Schnellwechselsystem Lehmatic in Europa einen neuen Standard gesetzt. Mit einem ständig wachsenden Leistungsspektrum, wie zum Beispiel der innovativen Energiekreiskupplung Variolock oder dem Symlock-Adapter, unterstreicht das Unternehmen immer wieder seine Technologieführerschaft in der Branche.

Leistungsfähigkeit durch Mensch und Maschine

Mit 160 Mitarbeitern produziert Lehnhoff heute auf einem 20.000 Quadratmeter großen Areal in Baden-Baden für alle Baumaschinenmarken und Größenklassen. Zur Produktpalette gehören Schnellwechsler, Tief- und Schwenklöffel, Sonder- und Abbruchausrüstungen. Außerdem bietet das Unternehmen seinen Kunden Verschleißausrüstungen für Löffel und Schaufeln für alle am Markt erhältlichen Fabrikate. Das Unternehmen hat sich weiterentwickelt, ist aber seinen Wurzeln stets treu geblieben. So lebt der Reparatur-Service von damals noch heute im Hause Lehnhoff als wichtiger Kundenservice weiter. Baggerlöffel und Anbaugeräte werden individuell und fachgerecht instand gesetzt.

„Höchste Produktqualität lässt sich auf Dauer nur durch unseren eigenen hohen Anspruch an uns selbst gewährleisten. An die Qualität unserer Konstruktion, unserer Materialien, unseres Maschinenparks und an die Qualifikation und Motivation unserer Mitarbeiter.”, so Peter A. Lehnhoff. So wird in der hauseigenen Produktion nur erstklassiges Material verarbeitet, wie zum Beispiel der Verschleißstahl Lehborit 5000 VS mit 500 HB Härte. Ein moderner Maschinenpark arbeitet in einer exakt abgestimmten Logistikkette. Der Fertigungsstatus jedes einzelnen Produkts ist jederzeit abrufbar. Das Unternehmen sieht sich selbst in einem ständigen Optimierungsprozess, zu dem die Mitarbeiter selbst auch beitragen. „Wir investieren ganz bewusst sowohl in Sachwerte als auch in gutes Personal.”, so der CEO. „Damit verstärken wir nachhaltig unsere Kernkompetenz und bauen unsere Marktstellung weiter aus.”

www.lehnhoff.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss