News Grün-/Flächenpflege

Dezentrale Steuerung von Beregnungsanlagen mit Toro TriComm

Einsparungen durch intelligentes Beregnungsmanagement

Den künstlichen Regen zu erzeugen, ist nicht das Problem. Die ständigen Kontrollen der Anlagen machen die Beregnung von öffentlichen Grünflächen zu einem aufwendigen Geschäft. Doch in Zeiten, in denen es für nahezu alles eine „App“ gibt, muss es doch auch eine Lösung zum Beregnungsmanagement geben – dachte man sich bei Toro und entwickelte mit TriComm die Möglichkeit, Anlagen ortsunabhängig über das Internet zu steuern.  Ein System, das maximale Flexibilität verspricht. Und gleichzeitig Zeit, Wasser und damit Geld spart.

Es ist jeden Morgen das gleiche Prozedere: Einer muss ins Auto und ab in den Park zum Anlagen-Check. Arbeitszeit, die bei anderen Einsätzen fehlt. Und wenn bei der Anlage erst nach der Kontrolle eine Störung auftritt, wird das oft erst am nächsten Tag bemerkt. Mitunter gehen enorme Mengen Wasser verloren, bis der Fehler behoben wird.

Doch es gibt die Lösung, mit der Beregnungsanlagen kontrolliert und Abweichungen korrigiert werden können, ohne vor Ort sein zu müssen. Mit TriComm wird die Überwachung der Beregnungssysteme ganz modern über das Internet gesteuert. Rund um die Uhr und von überall können die verantwortlichen und autorisierten Personen Systemchecks durchführen, Fehler überwachen und Eingriffe in die Programmierung der Anlage vorgenehmen. Das bedeutet mehr Effizienz in der Organisation von Grünanlagenbetreibern. Die Arbeitsstunden für die täglichen Rundgänge werden frei für andere Aufgaben. Unnötiger Wasserverbrauch wird unterbunden.

Grundlage der Effizienzsteigerung ist die modulare Steuerungsanlage TMC-424E von Toro. Mit ihr können zwischen 4 und 24 Stationen mit Flusserkennung überwacht und geregelt werden. Mit TriComm wird der Online-Zugriff auf diese Steueranlage ermöglicht, per Computer, PDA oder Mobiltelefon.

Und so einfach funktioniert´s: Das Steuerungsgerät TMC-424E wird an ein GPRS-Modem angeschlossen. Der zuständige Mitarbeiter kann sich mit seinem Nutzernamen und dem zugehörigen Passwort im Internet auf der entsprechenden Website anmelden und hat weltweit unmittelbaren Zugang zu TriComm. Somit kann er von seinem Endgerät aus die komplette Beregnung kontrollieren und steuern.

Die Nutzeroberfläche des Systems entspricht dabei jener von TMC-424E, sodass die Bedienung über das Internet keinerlei Umstellung erfordert. Neben der ständigen Überwachung auf Störfälle, kann der Anwender auch jederzeit in die Programmierung eingreifen. Beispielsweise kann er ein Beregnungsintervall aussetzen, weil Schauer angekündigt sind oder er kann die Intervalle erhöhen, weil eine Hitze- und Trockenperiode vorausgesagt wird.

Ökonomisch hochinteressant ist in diesem Zusammenhang auch die Möglichkeit, TriComm mit einer Wetterstation zu vernetzen. Durch die weitsichtige Berücksichtigung des natürlichen Regens ergeben sich erhebliche Einsparpotenziale bei wertvollen Ressourcen, die sich, abgesehen vom ökologischen Nutzen, finanziell deutlich auszahlen.

Auch kleinste Störungen werden von dem System erkannt und per SMS oder E-Mail an die eingestellte Adresse gemeldet. Ein Beispiel: In einer Anlage öffnet eine Düse nicht richtig, das Wasser beregnet nicht wie programmiert, sondern sprudelt nur heraus. Der Mitarbeiter erhält eine
SMS-Benachrichtigung über die programmierte Abweichung beim Wasserdurchfluss sowie mit Standortangabe und kann sofort zielgerichtet reagieren. Zum Schutz des Rasens und zur Ressourcenschonung kann TriComm so programmiert werden, dass die Beregnung für diesen Ventilkreis automatisch abschaltet.

Die Anlagen können vollkommen individuell programmiert und jederzeit den Gegebenheiten entsprechend erweitert werden. Die Datenkommunikation der Anlage über Mobildatenübertragung via Internet macht TriComm bedienerfreundlicher und gleichzeitig kostengünstiger als vergleichbare Anlagen. Denn neben der großen Flexibilität für den Anwender bietet der Zugang via Remote-System noch weitere Vorteile. Es ist keine Software-Installation notwendig und entsprechend auch keine Wartung durch Updates, gearbeitet wird stets mit der aktuellen Online-Version. Damit ist das TriComm auch für jedes beliebige Betriebssystem geeignet, ob Windows, Linux oder OS X.

www.toro.com

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram LinkedIn