News, Messen/Veranstaltungen

17. November 2017

Deutsche Baumpflegetage 2018: Kommunale Haftungsfragen stehen im Fokus

Deutsche Baumpflegetage 2018: Kommunale Haftungsfragen stehen im Fokus

Das bedeutendste Baumpflege-Event in Augsburg zieht viele kommunale Fachleute an, unter anderem mit Vorträgen über Stadtgrün und Baumkrankheiten

Vom 24. bis zum 26. April 2018 finden in Augsburg die Deutschen Baumpflegetage statt. Jahr für Jahr zieht das bedeutendste Baumpflege-Event Europas auch viele kommunale Fachleute an. Sie finden im aktuellen Programm zahlreiche auf sie zugeschnittene Fachvorträge.
 
Muss ich mich als Baumkontrolleur gegen Haftungsansprüche zusatzversichern? Mit welchen strafrechtlichen Risiken haben es kommunale Baumkontrolleure und Baumpfleger zu tun? Welche Unterschiede gibt es im Pflichtumfang bei Bäumen auf öffentlichem und privatem Grund? Und wie geht die aktuelle Rechtsprechung mit dem Thema „Totholz in Bäumen“ um? Als Fachpartner der Deutschen Baumpflegetage 2018 werden der Kommunale Schadensausgleich westdeutscher Städte (ksa) und der Haftpflichtschadensausgleich der Deutschen Großstädte (hadg) diesen Fragen bei der Fachtagung auf den Grund gehen. „Normalerweise kommen diese kommunalen Versicherungsträger eher selten mit denjenigen in Kontakt, die für die Kommunen tätig sind. Das möchten wir ändern“, erklärt der Organisator der Deutschen Baumpflegetage, Prof. Dr. Dirk Dujesiefken. Für die Tagung im Großen Saal sind Vorträge und eine offene Fragestunde für kommunale Praktiker geplant, die den Versicherungsexperten offen und direkt ihre Fragen stellen können.
 
Auch der zweite Fachpartner der Deutschen Baumpflegetage 2018 ist im kommunalen Bereich tätig: Das Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt e. V.“, ein Zusammenschluss engagierter Kommunen, setzt sich für den Artenschutz und die Artenvielfalt in deutschen Städten ein. Dies gilt auch für den Bereich Baumpflege, wie Vertreter des Bündnisses in ihrem Vortrag „Stadtgrün naturnah – Aspekte der Baum- und Gehölzpflege“ deutlich machen werden.
 
Urbanes Grün: Baumkrankheiten und die Interaktion von Wurzel und Boden

Bäume im urbanen Raum sind verstärkt verschiedenen Krankheiten ausgesetzt, beispielsweise dem Bakterium Xylella, der Kiefernschütte und dem Eschentriebsterben. Verschiedene Referenten setzen sich während der dreitägigen Fachtagung in Augsburg mit den Krankheitsbildern und der Schadensdynamik auseinander und liefern neue wissenschaftliche Erkenntnisse und Lösungsansätze. Einem speziellen Bereich der nachhaltigen Baumpflege widmet sich der bekannte niederländische Baumexperte Pius  Floris, der für den Eröffnungsvortrag am 24. April 2018 gewonnen werden konnte. Der Gründer des auf Bodenbiologie spezialisierten Unternehmens Plant Health Cure wird über die Interaktion von Wurzel und Boden sprechen und die Konsequenzen für eine nachhaltige Stadtbegrünung und eine fachgerechte Baumpflanzung darlegen.

2018 werden alle Vorträge der Fachtagung erstmals englisch-deutsch/deutsch-englisch übersetzt. „Diesen Service gab es bisher nur im Kletterforum. Nun bieten wir simultane Übersetzungen über Kopfhörer für alle Vorträge an“, sagt Dirk Dujesiefken.

Turmhohes Jubiläum: Das Kletterforum wird 20

Jahr für Jahr nutzen Seilkletterer und Baumpfleger aus aller Welt das Kletterforum der Deutschen Baumpflegetage in Augsburg zur praktischen Fortbildung. Vom 24. bis zum 26. April 2018 feiert dieser für Baumkletterer konzipierte Treffpunkt 20jähriges Jubiläum und präsentiert sich mit zahlreichen Innovationen. „Eine zentrale Neuheit ist, dass wir die Halle 3 mit einer hochmodernen Präsentationstechnik ausstatten, die während der praktischen Übungen im Kletterforum die Messung und Projektion von Daten in Echtzeit ermöglicht. Hierfür wird der zehn Meter hohe Kletterturm vom Außengelände in die Halle umziehen“, berichtet Mark Bridge, der das Kletterforum koordiniert. Der Fachpartner im Kletterforum sind 2018 die treemagineers, eine Kooperation praktizierender Baumpfleger, die sich der Entwicklung von Know-how und Produkten für eine sicherere und effiziente Baumpflege verschrieben haben.

Die Vorträge im Kletterforum behandeln wichtige Themen, so zum Beispiel den einhändigen Gebrauch von Motorsägen, der immer wieder zu schweren Unfällen führt. Auch der Tatsache, dass immer mehr Frauen im männerdominierten Berufszweig Baumpflege arbeiten, wird 2018 Rechnung getragen: „Wir möchten zu einem offenen Dialog über dieses Thema anregen, Chancen und Konflikte benennen und Lösungen skizzieren“, sagt Mark Bridge. Ein weiterer Schwerpunkt wird der Wandel des Klettergurtdesigns vom einfachen Seilgurt zum modernen Hightech-Model sein. Als besonderen Gast wird der US-Amerikaner Don Blair erwartet, der mit seinen Gurtsystemen einen entscheidenden Beitrag zur Weiterentwicklung in diesem Bereich geleistet hat.

Das detaillierte Programm der Deutschen Baumpflegetage 2018 finden Sie ab Dezember unter www.deutsche-baumpflegetage.de

Verwandte Artikel

Nach oben
facebook youtube twitter rss