News

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) bedauert das Scheitern des Umweltgesetzbuchs.

Damit sei die Chance vertan, das Umweltrecht und vor allem auch das Wasserrecht bundesweit zu vereinfachen und zu vereinheitlichen, sagte VKU-Präsident Oberbürgermeister Stephan Weil. Das Gesetzbuch hätte zu einer Verfahrenvereinfachung und Entbürokratisierung geführt. Vor dem Hintergrund des gescheiterten Umweltgesetzbuchs begrüßte der Hauptgeschäftsführer des VKU Hans-Joachim Reck die Ankündigung des Bundesumweltministeriums, das Wasser- und Naturschutzrecht als eigenständige Gesetzesvorhaben schnell auf den Weg zu bringen. Nur durch ein zügiges Verfahren könne jetzt noch eine Zersplitterung des Rechts verhindert werden.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss