News

Der neue Crafter – zweiter BiTurbo-Motor erfüllt die strengste Abgasnorm

Erweiterung des Motorenprogramms um 105 kW-TDI

Zweiter BiTurbo-TDI erfüllt ebenfalls die EEV- Abgasnorm
Emissionsarmes Triebwerk für alle Gewichtsklassen

Hannover – Der neue Volkswagen Crafter ist erfolgreich in den umkämpften Markt der Transporter gestartet. Seine sparsamen und durchzugsstarken Motoren sorgen für gute Fahrleistungen bei niedrigen Unterhaltskosten. Mit der Erweiterung um eine weitere BiTurbo-Version wird das Modellprogramm um eine technisch und preislich attraktive Variante bereichert. Damit bietet Volkswagen Nutzfahrzeuge nunmehr in allen drei Leistungsklassen Triebwerke an, die die strenge EEV-Abgasvorschrift erfüllen.

Das nun eingeführte, zweite BiTurbo-Triebwerk innerhalb der Crafter-Palette ist sparsam und kräftig zugleich. Es verfügt über ein maximales Drehmoment von 340 Newtonmetern, das im Bereich von 1.575 bis 2.250 U/min zur Verfügung steht. In Verbindung mit der optionalen BlueMotion-Technology konsumiert der Crafter Kastenwagen mit 105 kW-TDI nur 7,8 Liter Dieselkraftstoff pro 100 Kilometer, entsprechend einem CO2-Ausstoß von 205 g / km. Damit liegt der 105 kW-Motor nochmals um 0,2 Liter unter der weiterhin angebotenen 100-kW-Version, die die Abgasnorm Euro 5 erfüllt.

Der Kunde kann nun auch in der 100-kW-Leistungsklasse ein besonders emissionsarmes Triebwerk wählen, das es auch mit hohen Lasten (Leergewicht über 2.815 Kilogramm) aufnimmt. Diese Version stellt eine flexible, kostengünstige und dennoch leistungsstarke wie sparsame Basis dar. Besonders für Aufbauhersteller ist diese Version interessant, da es keinerlei Einschränkungen beim Leergewicht gibt und so eine hohe Flexibilität bei den Aufbauten gegeben ist. Das neue Triebwerk ist auch für den Crafter 50 (5-Tonner) erhältlich und erfüllt auch hier die strengen Abgaswerte der EEV-Norm (EEV – Enhanced Environmentally Friendly Vehicle).

Für den Crafter stehen nunmehr vier Leistungsvarianten mit 80, 100, 105 und 120 kW zur Wahl. Bei allen vier Varianten handelt es sich um 2,0-Liter-TDI mit Common-Rail-Direkteinspritzung aus dem Konzern-Motorenbaukasten, die speziell auf den Einsatz im Crafter abgestimmt wurden.

Der neue Crafter mit 105 kW ist ab sofort als Kastenwagen oder als Fahrgestell bei allen Volkswagen Nutzfahrzeuge Partnern bestellbar. Der Mehrpreis gegenüber der 100-kW-Version beträgt 400 Euro (netto). Die Netto-Preise in Deutschland beginnen damit bei 28.990 Euro für den Crafter 30 Kastenwagen bzw. 26.255 Euro für den Crafter 30 als Fahrgestell.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram LinkedIn