Top-News Forst live

Demopark 2011: Eschlböck Biber von 12 bis 75 cm HolzØ

Unter dem Markennamen Biber erzeugt der österreichische Hersteller Eschlböck ein komplettes Programm von Holzhäckslern für die Landschaftspflege bis zu Großmaschinen für die Industrie.

Eschlböck Biber von 12 bis 75 cm HolzØ
Eschlböck Biber von 12 bis 75 cm HolzØ
Eschlböck Biber von 12 bis 75 cm HolzØ

Eschlböck ist der einzige Hersteller Europas der Scheibenrad- und Trommelhacker ab 12 cm HolzØ bis zu Großmaschinen bis 75 cm Ø erzeugt.

Eschlböck legt besonderen Wert auf eine zuverlässige und praxisgerechte Bauweise. Er ist einer der wenigen Hersteller, der die kleineren handbeschickten Maschinen mit mechanisch schaltbarem Sicherheitsbügel, der über der oberen Einlauftrichterkante angeordnet ist, ausrüstet. Dies ermöglicht ein störungsfreies Arbeiten ohne dass sperriges Astmaterial ständig unabsichtlich den Einzug unterbricht.

Die Baureihe Biber 5 brachte Eschlböck  bereits 1984 auf den Markt und damit den ersten Scheibenradhacker, der sowohl exaktes feines Hackgut für die automatischen Hackschnitzelheizungen aber auch nach einer einfach Umrüstung Grobhackgut bis 12 cm Hacklänge erzeugen kann. Über 1500 Stück alleine aus dieser Baureihe wurden bisher verkauft.

Die Trommelhacker von Eschlböck sind durch die große Schwungmasse der Hacktrommel und den versetzten Messerschnitt besonders leichtzügig und vergleichsweise mit geringen Antriebsleistungen einsetzbar.

Je nach Einsatzbereich werden die einzelnen Baureihen mit Fahrachse oder 3-Punkt-Anbau und Antrieb über die Traktorzapfwelle oder aufgebautem Motor angeboten.

Viele technische Details werden im Großmaschinenbereich für den Dauereinsatz  entwickelt und fließen in der Folge in die Entwicklung der kleineren Maschinenbaureihen ein. Damit gehören die Biber von Eschlböck zu den robustesten und langlebigsten Hackern am Markt.

Dem traditionellen Familienbetrieb ist neben der Innovationsstärke und der ständigen Weiterentwicklung die gute Betreuung der Kunden und die gesicherte Ersatzteilversorgung die er seit Anfang an garantiert wichtig.

Auf der Demopark zeigt Eschlböck neben den kleineren Baureihen den derzeit größten zapfwellenangetriebenen Hacker am Markt den Biber 92 mit 122 cm Schnittbreite für 75 cm Starkholz. Eine über 1 m Durchmesser große Hacktrommel bestückt mit 20 bzw. 10 Hackmessern oder wahlweise Klingen und eine Siebfläche von über 2 m² erzeugt exaktes feines Hackgut aber auch qualitativ hochwertiges G50 bis G100 Heizmaterial für Industrieanlagen.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Demopark im Freigelände Stand A-150 oder direkt im Werk unter Tel: 0043-7277-2303-0 bzw. www.eschlboeck.at

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss