News Baumaschinen

dechant übernimmt zwei weitere HYDREMA – Dumper

Die Firma dechant hoch- und ingenieurbau gmbh kann auf eine 140-jährige Erfahrung zurückblicken. Das Bauunternehmen beschäftigt heute rund 600 Mitarbeiter und verfügt über einen beachtlichen Maschinenpark von hunderten Maschinen, darunter acht Dumper in der Klasse 3,5 bis 30 Tonnen. Bereits Anfang 2015 investierte das Unternehmen dechant in einen Dumper der Baureihe 912DS mit zehn Tonnen Nutzlast. Schon damals berichtete das Unternehmen von anspruchsvollen Bauarbeiten, die mithilfe des HYDREMA-Dumpers bewältigt werden konnten.

In diesem Jahr ergänzt die Firma dechant die Dumperflotte um zwei weitere Maschinen des dänisch-deutschen Herstellers. Bei der Übergabe der Dumper der neuen 912FS-Baureihe im thüringischen Werk in Weimar, wo diese  bis hin zur eigengefertigten Kabine hergestellt werden, konnte der Regionale Verkaufsleiter, Mathias Hahn, trotz Corona in freudige und zufriedene Kundengesichter blicken. Günter Herold, der die Verantwortung für die Werkstatt hat und Jan Herold, der aktuell die Ausbildung in der Werkstatt durchläuft, haben Dumper-Fahrer Jens Scheller und Lkw-Fahrer Alexander Humbert samt eigenem Lkw zum Abholen der Maschinen nach Weimar mitgebracht. Natürlich überzeugte sich die Besucherdelegation auch gleich von der hohen Fertigungsqualität im ehemals legendären Weimar-Werk des Ostens, das HYDREMA im Jahr 1996 als Eigentümer übernommen hat. Rund 170 Mitarbeiter haben hier vor der Corona-Krise in Doppelschichten und im Stahlbau sogar rund um die Uhr gearbeitet, denn die Fertigungstiefe bei HYDREMA ist sehr hoch. „In unserem Werk wird hochwertiger Schwedenstahl angeliefert, und dann gebrannt, gebogen und geschnitten, bis am Ende eine fertige Maschine herauskommt“, erzählt Regionalleiter Hahn, der seit einem Jahr bei HYDREMA in der Verantwortung für den Süd-Westen tätig ist. „Die wenigen Komponenten, die wir zukaufen, sind der Motor, der von der Firma CUMMINS geliefert wird, Pumpen aus dem Hause BOSCH-REXROTH, Getriebe von ZF und Achsen von CARRARO. Da alles bei HYDREMA immer sehr hochwertig ist, haben auch die Maschinen einen exzellenten Ruf im Markt. Die 912er-Baureihe ist der einzige Dumper, der in Deutschland voll beladen mit 40 km/h über die Straße fahren darf und weltweit der meist gebaute Dumper in dieser Klasse.“ Einen ausführlichen Werksrundgang konnten die Besucher aufgrund COVID19 jedoch nicht durchlaufen und werden ihn zu einem späteren Zeitpunkt nachholen.


Dumper gehen in den klassischen Baustelleneinsatz

Für Thomas Dechant, Geschäftsführer der dechant baumanagement gmbh, sind die Eigenschaften der Maschine auch die wesentlichen Gründe für die Entscheidung, denn die beiden Dumper gehen in den klassischen Baustelleneinsatz. „Es war bei weitem keine Preis-Entscheidung, aber wir wissen natürlich aus langjähriger Erfahrung, dass man bei HYDREMA hochwertig baut und schätzen insbesondere die Zuverlässigkeit“, erzählt der Unternehmer. „Die Tatsache, dass die Maschine mit voller Last auf der Straße mit 40 km/h gefahren werden darf und auch die klar positive Aussage meiner Fahrer waren für mich am Ende entscheidend.“

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss