News Messen/Veranstaltungen

CMS 2013: Top-Event der Reinigungsbranche in Europa

Messestandort Berlin liegt im stärksten Markt für gewerbliche Reinigungstechnik in Europa

 

Trägerverbände erwarten von der CMS 2013 starke Geschäftsimpulse

Berlin – Die internationale Reinigungsbranche bereitet sich auf das wichtigste europäische Branchentreffen des Jahres vor. Vom 24. bis 27. September bietet die CMS 2013 Berlin – Cleaning.Management.Services. einen umfassenden Marktüberblick über Produkte, Systeme und Verfahren der gesamten gewerblichen Reinigungstechnik. Die Messe Berlin rechnet mit einer Beteiligung auf dem Rekordniveau der letzten Veranstaltung. Rund 350 Aussteller aus 20 Ländern sowie über 15.000 Fachbesucher aus 60 Ländern werden die Messe zur Information, zur Anbahnung von Geschäftskontakten und zur Intensivierung von bestehenden Kundenkontakten nutzen.

„Der Messestandort Berlin liegt im Zentrum des stärksten Marktes für gewerbliche Reinigungstechnik und Reinigungschemie in Europa“, sagt Dr. Christian Göke, Geschäftsführer der Messe Berlin GmbH. „Daher besitzt die CMS große Anziehungskraft für Unternehmen und Dienstleister aus allen Segmenten dieses Wirtschaftsbereichs. Auf diesem Top-Event ist jeder vertreten, der in der Branche Rang und Namen hat. Die Präsenz der Entscheidungsträger, die Innovationen und Trends im Ausstellungsbereich sowie die aktuellen Informationen im Messe begleitenden Konferenzprogramm machen die CMS so nutzbringend für die jeweiligen Fachleute“, so Göke.

Knapp fünf Monate vor Beginn der wichtigsten europäischen Fachmesse des Jahres für Reinigungssysteme, Gebäudemanagement und Dienstleistungen kündigt sich ein hochrangiger Branchenauftritt auf dem Berliner Messegelände an. Alle führenden Hersteller von Reinigungsmaschinen und –geräten sowie Reinigungs-, Pflege- und Desinfektionsmitteln werden in der deutschen Hauptstadt erwartet.

Fachbesucher können sich zielgruppenspezifisch auf der CMS informieren. Die Sonderschau „Anlagenpflege“ zeigt die dazu gehörigen Maschinen konzentriert in Halle 2.2. Dort werden ebenfalls die Finalisten des Purus Awards auf einer Sonderschaufläche zu sehen sein. Am und vor dem Südeingang werden die Sonderschauen „Glas- und Fassadenreinigung“ sowie „Hubarbeitsbühnen“ die Branchenvertreter aus dem In- und Ausland begrüßen.

Der Berufsverband Hauswirtschaft ist erneut mit einem Informationsstand für alle Branchenvertreter aus Hotellerie, Gastronomie und Catering präsent. Die femak als Fachvereinigung für Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik im Krankenhaus ist ebenfalls vertreten. Die Zusammenarbeit mit dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Berlin wird im Rahmen der CMS intensiviert. Das Angebot reicht von Vorträgen im Konferenzprogramm bis hin zu speziellen Führungen für Hausdamen / Housekeeper. Erstmals startet zur CMS eine Kooperation mit dem Bundesverband der Beschaffungsinstitutionen in der Gesundheitswirtschaft Deutschland e.V. (BVBG).

Trägerverbände präsentieren sich gemeinsam

Trägerverbände der CMS 2013 sind der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV), Bonn, der Fachverband Reinigungssysteme im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), Frankfurt/Main, sowie der Industrieverband Hygiene und Oberflächenschutz (IHO), Frankfurt/Main. Auf der Messe präsentieren sich die drei Trägerverbände gemeinsam in Halle 3.2, Stand 206. Zur momentanen Branchensituation und zum Stellenwert der diesjährigen CMS äußerten sich die Spitzenvertreter der Trägerverbände wie folgt:

Dieter Kuhnert, Bundesinnungsmeister des Gebäudereiniger-Handwerks:

„Wir haben mit der CMS 2011 die bisher erfolgreichste CMS erlebt und dies spornt an, den Erfolgskurs fortzuführen. Wir setzen auch von Seiten des Bundesinnungsverbandes bei der Weiterentwicklung der CMS insbesondere auf eine wachsende Internationalisierung. Wir laden Aussteller wie Besucher aus ganz Europa herzlich ein, sich ein Bild von der Leistungsfähigkeit unserer Branche, aber auch des Messestandorts Berlin zu machen. Die CMS stellt den Marktplatz und das Netzwerk für den größten nationalen Markt und weit darüber hinaus. Deshalb freuen wir uns auf sehr viele internationale Aussteller und Besucher, auch im Rahmen des größten internationalen Kongresses für die Gebäudereinigung in diesem Jahr. Berlin und die CMS garantieren schlicht und einfach eine perfekte Mischung aus Spaß und Arbeit.

Nach den aktuellen Statistiken betrug die Zahl der Betriebe in Deutschland 17.059 (Stand 2010). Diese erwirtschafteten einen Umsatz von mehr als 12,4 Milliarden Euro. Damit hat sich das Gebäudereiniger-Handwerk von der erstmaligen Delle in seiner Umsatzentwicklung, die das Krisenjahr 2009 erzeugt hatte, wieder erholt. Aufgrund von Indexzahlen für die Folgejahre 2011 und 2012 können wir davon ausgehen, dass die Zahl der Unternehmen in diesen beiden Jahren erneut um rund acht Prozent gestiegen ist und für 2012 mit 20.100 in der Statistik geführt wird. Der Umsatz wuchs demnach in 2011 um rund 3,3 Prozent, in 2012 um 2,6 Prozent. Die Beschäftigtenzahl, für die nur Zahlenmaterial für das Jahr 2011 verfügbar ist, geht um 0,5 Prozent leicht zurück auf 584.000.“

Markus Asch, Vorsitzender des Fachverbandes Reinigungs-systeme im VDMA:

„Für das Gesamtjahr 2013 erwartet der VDMA eine insgesamt stabile Entwicklung in einer Bandbreite zwischen einem und drei Prozent. Der Fachverband vertritt zirka 40 Anbieter von Reinigungssystemen und damit etwa 90 Prozent des deutschen Marktes. Das Inlandsvolumen der Reinigungsmaschinenindustrie lag im vergangenen Jahr in etwa bei 920 Millionen Euro, die von etwa 5.000 Mitarbeitern erwirtschaftet wurden. Dabei lag die Exportquote bei rund 70 Prozent. Die deutschen Hersteller spiegeln einen Weltmarktanteil von 20 Prozent wider und der Marktanteil in Europa beträgt ungefähr 48 Prozent.

Die CMS ist für die Reinigungsbranche eine sehr wichtige Messe zu einem besonders geschickt gewählten Zeitpunkt. Durch die zu erwartende wirtschaftliche Trendwende ab 2014 können sich die Hersteller zum Ende des 3. Quartals noch einmal erfolgreich positionieren und so am Wendepunkt 2014 mit Erfolg durchstarten. Die Messe fungiert vor allem als Bühne, um die Innovationsfähigkeit und die kurzfristige Entwicklung der Branche zu präsentieren und sie dem Besucher nahe zu bringen. Denn Reinigung ist kein Produkt, sondern eine Anwendung, die auch zukünftig erklärt werden muss. Daher lässt sich auch eine Messe nicht durch alternative ‚Bühnen‘ wie das Internet ersetzen. Denn die neuesten Innovationen lassen sich immer noch am besten persönlich erklären. Das Gefühl, bei einer Präsentation von neuen Produkten und Ideen mitgezogen zu werden, lässt sich nur auf einer Messe verwirklichen.“

Frank Vancraeyveld, Fachbereichsvorsitzender und Mitglied des Vorstands des IHO:

„Der Gebäudereinigungsmarkt für Reinigungs- und Pflegemittel zeigt weiter nur stagnierende oder leicht sinkende Umsätze. Einsparungen im Chemieeinsatz und Verringerung der Reinigungsintervalle, erzwungen durch die Kostensituation auf Auftraggeberseite, schlagen weiter durch. Besonders im öffentlichen Bereich ist in vielen Fällen ein sinkendes Hygieneniveau und damit einhergehend ein Werteverfall festzustellen.

Die Mitgliedsfirmen des IHO, die Lieferanten der Dienstleistungsbranche sind, werden wieder alle in Berlin auf der CMS präsent sein - ein deutliches Zeichen für die Robustheit unserer Branche. Rund 5.000 Beschäftigte erwirtschaften einen Branchenumsatz von zirka 800 Millionen Euro pro Jahr. Die Mitgliedsfirmen des IHO werden bei der CMS sowohl mit neuen Produkten als auch mit innovativen Serviceangeboten überraschen. Ein Schwerpunkt stellt das Thema Nachhaltigkeit dar. Die IHO-Firmen stellen dies durch eigenes Handeln und auch in der Unterstützung der Gebäudereiniger eindrucksvoll unter Beweis.“

Internationaler CMS-Kongress

Mit einem deutlichen Zeichen Richtung „Internationalisierung“ wird die Messe Berlin zur CMS 2013 mit einer Premiere auf-warten. Erstmals wird der Internationale CMS Kongress in das Rahmenprogramm der Reinigungsfachmesse integriert. Unter dem Titel „Nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit in der Reinigungsbranche“ richtet sich der Kongress am 25. und 26. September an alle Branchenvertreter mit diesem ebenso aktuellen wie zukunftsorientierten Thema. Spitzenvertreter der weltweiten Reinigungsbranche aus Europa, Nord- und Südamerika sowie Indien und China diskutieren aktuelle Aspekte des Themas in einem globalen Kontext. Die Kongresssprache ist Englisch. Veranstaltungsort ist das denkmal-geschützte Marshallhaus auf dem Berliner Messegelände.

Im Hallenforum haben die Messebesucher an allen vier Veranstaltungstagen Gelegenheit zum praxisnahen Informationsaustausch. Die Bandbreite der Themen reicht unter anderem von der Tarifpolitik über Hygiene und Gesundheit bis zu Berufsausbildung und Personalentwicklung.

Ein weiteres Highlight: der CMS Purus Award

Die Messe Berlin lädt alle Aussteller der CMS 2013 ein, sich mit ihren Produkten und Lösungen für den CMS Purus Award zu bewerben. Diese Auszeichnung für gutes Design berücksichtigt Aussehen und Funktionalität der eingereichten Produkte gleichermaßen. Die Jury bewertet die Wettbewerbsbeiträge in den fünf Kategorien „Maschinen“, „Equipment“, „Waschraumhygiene“, „Managementsysteme und Software“ sowie „Markenkommunikation“. Die eingereichten Beiträge werden von der Jury unter anderem nach Vorbildcharakter, Funktionalität, Nutzungsfreundlichkeit und Ästhetik bewertet. Stärker als bisher sollen als Bewertungskriterien die „Nachhaltigkeit“ sowie „Branding / Markenführung“ berücksichtigt werden. Kooperationspartner des CMS Purus Awards ist erneut das Internationale Design Zentrum Berlin e. V. (IDZ). Einsendeschluss für Aussteller der CMS 2013 ist der 24. Mai 2013.

Informationen für den Messebesuch:

Die CMS 2013 findet vom 24. bis 27. September täglich von 10 bis 17 Uhr auf dem Berliner Messegelände in den Hallen 1.2 bis 4.2 (Haupteingang Süd) statt. Die Tageskarte kostet 21 Euro, ermäßigt zehn Euro, die Dauerkarte 32 Euro. Die CMS-Tickets können Sie über den Online-Ticketshop bequem kaufen und ausdrucken (www.cms-berlin.de / Besucher-Service).

Parkplätze befinden sich auf dem P 18 (gegenüber Halle 25/26). S-Bahn: Station Messe Süd. Taxizufahrt: Messe Berlin Eingang Süd (Jafféstraße). Katalogbestellung: A. Sutter Fair Business GmbH, Telefon: +49 (0)201 52353-292, E-Mail: cms(at)sutter.de. Hotelreservierung über das visitBerlin Call Center Team: Tel.: +49 (0)30 - 25 00 2333.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss