News Kehrmaschinen

CMS 2009 aktuell, 4. Tag (25.9.)

Firma Paul-Schulten ist ausbildungsfreundlichster Betrieb

Der Ausbildungspreis 2009 des Gebäudereiniger-Handwerks wurde auf der CMS 2009 an die Paul-Schulten GmbH & Co. KG aus Remscheid. Der hohe Stellenwert der Ausbildung in der Paul-Schulten GmbH & Co. KG wurde für die fünfköpfige Jury des Bundesinnungsverbandes durch zahlreiche Faktoren. Als mittelständisches Unternehmen unter den Top 15 der Ausbildungsbetriebe der Branche führt die praxisnahe und mit modernsten Techniken durchgeführte Ausbildung zu einer guten Abschlussquote mit überdurchschnittlichen Ergebnissen. Zudem motiviert die Jugendlichen die hohe Übernahmequote. Einen Schwerpunkt setzt die Preisträger-Firma auch hinsichtlich der Vermittlung von sozialem Engagement. Die Auszeichnung als ausbildungsfreundlichster Betrieb nahmen Oliver Knedlich, geschäftsführender Gesellschafter, und Marion Schöne, kaufmännische Ausbildungsleiterin, aus den Händen von Klaus Fromm, Ausschussvorsitzender für Öffentlichkeitsarbeit im Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks, entgegen.

Hako-Werke: Zuverlässig auch im harten Einsatz

Zu den Highlights auf dem Neuheiten-Messestand der Hako-Werke in Halle 1.2 gehört die Kehrsaugmaschine Hako-Jonas 1500. Sie wurde speziell für die gewerbliche Nutzung unter schweren Einsatzbedingungen entwickelt. Dank der robusten Ausführung, starker Motoren, eines effizienten Kehraggregats und des leistungsfähigen Filtersystems bietet die Aufsitz-Kehrsaugmaschine auch im harten Einsatz eine hohe Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Die Hakomatic B 45 ist im Programm der Hako-Scheuersaugmaschinen das wendige und übersichtliche Gerät für die Reinigung aller nichttextilen Böden. Die bereits vorhandenen Varianten sind jetzt durch zwei weitere Modelle ergänzt worden. Für den Einsatz auf größeren Flächen gibt es die Hakomatic B 45 jetzt auch mit einem Tellerbürsten-Aggregat mit 65 Zentimetern Arbeitsbreite. Die exakte Dosierung des Reinigungsmittels ist entscheidend für Wirtschaftlichkeit und Reinigungswirkung bei der Nassreinigung. Daher bietet der Aussteller nun ebenfalls für die kleineren Scheuersaug-Maschinen der Hakomatic-Baureihe ein Onboard-Dosiersystem.

(Halle 1.2, Stand 211, Kontakt: Sabine Paul, Telefon: +49/(0)4531/806369, E-Mail: spaul@hako.com)

Nilfisk: Einsatz auf großen Flächen

Mit einer Motorleistung von 780 Watt und einer maximalen Geschwindigkeit von 6,3 Kilometern pro Stunde wurden die Aufsitz-Scheuersaugmaschinen BR 755 und BR 855 der Marke Nilfisk für den Einsatz auf großen Flächen konzipiert. Trotz ihrer kompakten Größe von 152 mal 77 mal 131 Zentimeter und einem Gewicht von 658 Kilogramm erreichen sie eine theoretische Flächenleistung von 4.500 Quadratmetern pro Stunde. Die patentierte Saugleiste der Maschinen sorgt selbst auf Fliesenböden für maximale Trockenheit. Dabei sind die Modelle aufgrund des extrem leisen Arbeitsgeräuschs von 63 Dezibel jederzeit einsetzbar und eignen sich insbesondere für die Bodenreinigung in Supermärkten, Krankenhäusern, Sportzentren oder im Innenbereich von Flughäfen. Aber auch in Lager- und Produktionshallen sind Schmutz und Verunreinigungen dank der Evergreen-Funktion zur Erhöhung des Schrubbdrucks (40/65/96 kg) schnell verschwunden. Die jüngsten Mitglieder der Nilfisk-Familie nutzen darüber hinaus optional das neue ECO Dosier-System.

(Halle 1.2, Stand 207, Kontakt: Monika Nyendick, Telefon: +49/(0)731/9628730, E-Mail: monika.nyendick@nilfisk-alto.com)

Imeco im Jubiläumsjahr mit neuer Geschäftsleitung

Die Imeco Einwegprodukte GmbH & Co KG feiert auf der CMS ihr 25jähriges Bestehen und präsentiert sich mit einer neuen Firmenspitze, Der Gründer des Unternehmens, Hans-Dieter Joa, hat die Geschäftsführung im Juni an Hartmut Jungclaus übergeben. Gemeinsam mit seinen Tochtergesellschaften beschäftigt das Unternehmen weit über 200 Mitarbeiter an vier Standorten und bietet ein Programm konfektionierter Vliesstoffartikel mit über 3000 Produkten aus den Segmenten Reinigung, Hygiene, Medizin und Kosmetik.

Halle 4.2, Stand 118, Kontakt: Hartmut Jungclaus, Tel.: +49/6021/33380, E-Mail: info@imeco.de

Pioneer Eclipse: US-Hersteller sucht auf der CMS Vertriebspartner

Die Pioneer Eclipse Corporation aus Sparta im US-Bundesstaat North Carolina ist erstmals auf der CMS vertreten. Das Unternehmen zeigt seine PowerStar-Steinboden-Poliermaschinen sowie seine Fußboden- und Sanitär-Reinigungs- und –pflegeserien einschließlich der grünen Öko-Reihe EnviroStar. Wann immer wir mit einem ökologischen Produkt die gleiche Leistung erzielen, nehmen wir das konventionelle Produkt aus dem Sortiment“, beschreibt Vizepräsidentin Jacqueline van Delft die Nachhaltigkeitspolitik des Herstellers. Die CMS nutzt man, um den hiesigen Markt kennen zu lernen und neue Vertriebspartner nicht nur in Deutschland zu suchen.

Halle 2.2,  Stand 123, Kontakt: Jacqueline van Delft, Tel.: +1/336/3723754, E-Mail: export_jvd@pioneer-eclipse.com

Cappah sucht Wiederverkäufer für Reinigungstextilien aus Pakistan

Nach sechs Jahren ist Khalil ur Rehman auf die CMS zurückgekehrt. Er ist Managing Director der in Amsterdam ansässigen Firma Cappah International, die Reinigungstextilien aus Baumwolle und Mikrofaser einschließlich der dazu gehörenden Gerätschaften vertreibt, die in der eigenen Fabrik im pakistanischen Lahore hergestellt werden. Die Messe nutzt er, um Kontakte zu Wiederverkäufern zu knüpfen und freut sich über das Interesse der Besuche insbesondere aus den osteuropäischen Ländern.

Halle 3.2, Stand 200, Kontakt: Khalil ur Rehman, Tel.: +31/20/6916115, E-Mail: k.rehman@cappah.com

Saphir Software mit neuem Produkt für Glas- und Gebäudereiniger

Mit Sky Office Cleaning hat die Saphir Software Gmbh eine neue Komplettlösung  entwickelt, mit der Glas- und Gebäudereinigungsunternehmen ihren kompletten Geschäftsbetrieb abwickeln können. Sie wird ebenso wie Sky Office Business für alle anderen Branchen auf der CMS vorgestellt. „Wir sind seit 25 Jahren am Markt, die Summe unserer Erfahrungen ist hier eingeflossen“, sagt Alexander Schwaiger, der als Director unter anderem für den Bereich PR verantwortlich zeichnet. Mit den neuen Produkten ist man unter dem Funkturm auf „absolut positive Resonanz“ bei Alt- und Neukunden gestoßen.

Halle 4.2, Stand 112, Kontakt: Alexander Schwaiger, Tel.: +49/175/2694154, E-Mail: alexschwaiger@saphir-software.de

Numatic International: Stromsparende, leise Profi-Sauger

„Wir zeigen auf dieser CMS zahlreiche Prototypen, die im nächsten Jahr im Markt eingeführt werden“, berichtet Arnt Koch, Marketingleiter der Numatic International GmbH. „Zum Beispiel ist das unsere ECO-Staubsaugerlinie.“ Er verweist darauf, dass die Modelle dieser Familie sehr stromsparend und dabei auch noch sehr leise sind. Die Geräte verfügen über einen zweistufigen Motor. So kann der Anwender je nach Einsatzfall die Leistung entsprechend hochregeln, beschreibt der Marketingleiter. Die ECO-Profi-Sauger sind alle mit einem Kabel-Schnellwechselsystem und dem neuen Kabeldepot ausgestattet. Dieses innovative System ist sehr einfach in der Handhabung. „Weiterhin stellen wir auf der Messe erstmals unsere DustCare-Feinstaubsauger vor. Entscheidend daran ist, was andere Hersteller nicht bieten, eine konstante Saugleistung von bis zu 60 Minuten, ohne dass sich dabei der Filter zusetzt. Momentan sehen wir als Einsatzgebiet für die neuen Sauger die Bauendreinigung“, ergänzt Koch.

(Halle 2.2, Stand 200, Kontakt: Arnt Koch, Telefon: +49/(0)511/9842160, E-Mail: info@numatic.de

VIPER: Portfolio-Erweiterung im Frühjahr 2010

VIPER mit Hauptsitz in Kopenhagen existiert als Marke seit 1982. Im Mai 2009 startete das Unternehmen den Verkauf seines Reinigungsgeräte-Portfolios in Europa und ist damit in den Niedrigpreis-Sektor eingestiegen. „Wir betreten das niederpreisige Marktsegment an Reinigungsgeräten, um uns so in allen Bereichen eine angemessene Marktstellung zu sichern“, so Cochel ter Schure, Vertriebsleiter Europa. Der Anbieter produziert und vertreibt Gewerbe-Trocken- und -Nass-/Trockensauger, Scheuersaug-, Einscheiben- und Poliermaschinen sowie Luftgebläse. Im Frühjahr 2010 sollen weitere Modelle und auch Sprühextraktionsgeräte das Portfolio vervollständigen. Bis zu 80 Prozent der Teile werden in der eigenen Produktionsstätte im chinesischen Dongguan gefertigt. Die Vertriebs- und Service-Strategie: Es wird ein engmaschiges Händlernetz aufgebaut, um die Nähe zum Endkunden sicherzustellen. Im Mai 2009 startete der Verkauf in Italien, Spanien, Portugal, Großbritannien und den Benelux-Staaten. Andere Regionen sollen im Laufe des Jahres folgen.

(Halle 4.2, Stand 107, Kontakt: Matthias Munzinger, Telefon: +49/(0)7306/72727, E-Mail: info.de@vipercleaning.com)

Fiorentini verkaufte mehrere Reinigungsmaschinen auf der CMS

Osvaldo Fiorentini begann sein Geschäft vor 45 Jahren als italienischer Importeur amerikanischer Geräte und baut seit 1978 seine eigenen Reinigungsmaschinen, die im Moskauer Kreml ebenso zum Einsatz kommen wie im Vatikan und auf dem Flugzeugträger Guiseppe Garibaldi. Zum dritten Mal auf der CMS vertreten, zeigt Fiorentini unter dem Funkturm seine aktuelle Angebotspalette einschließlich des Verkaufsschlagers „ET“, einer wartungsfreien, rein mechanischen Kompaktmaschine. Einige Geräte hat man direkt auf der Messe an einen deutschen Stammkunden verkaufen können. Um den hiesigen Markt noch besser bearbeiten zu können, sucht man Wiederverkäufer.

Halle 1.2,  Stand 202, Kontakt: Ing. Osvaldo Fiorentini, Tel.: +39/055/8173610 E-Mail: sales@ingfiorentini.it

G. Staehle: Bedienerfreundlich und ergonomisch

Der kompakte Bodenreinigungsautomat RA 43/55 BM 40 mit Fahrantrieb ist in den Arbeitsbreiten 43 und 55 Zentimeter verfügbar. Mit je einem 40-Liter-Frisch- und Schmutzwassertank eignet er sich für den professionellen Einsatz auf glatten, elastischen und leicht strukturierten Böden. Das Gerät der G. Staehle GmbH u. Co. KG Columbus Reinigungsmaschinen ist leise, sehr wendig, einfach und ergonomisch zu handhaben und reinigt effizient kleine bis mittlere Flächen. Alle servicerelevanten Gerätekomponenten wie Batterien, Sicherungen, Sauglippen und Bürsten sind leicht zugänglich und lassen sich bei Bedarf schnell wechseln. „Bedienerfreundlichkeit und Ergonomie standen für unsere Entwickler im Vordergrund. So lassen sich alle Funktionen mit zwei Schaltern bedienen“, betont Geschäftsführer Jörg Peter Staehle. „Der Reinigungsautomat ist HACCP-konform und damit auch in Objekten mit erhöhten hygienischen Anforderungen problemlos einsetzbar“, sagt Henrik Trenkel, Verkaufsleiter Nord. Bei Bedarf gibt es auch eine zusätzliche Silent-Ausführung.

(Halle 2.2, Stand 119, Kontakt: Valérie Comandré, Telefon: +49/(0) 711 9544950, E-Mail: info@columbus-clean.com)

Ecolab Deutschland: Neuartige Polymerdispersion

„Die CMS 2009 war für Ecolab wieder ein voller Erfolg“, resümiert Michael Fink, Vertriebsleiter der Ecolab Deutschland GmbH. „Insbesondere die neue Mobilette Vario maxx – eine neue Generation von Reinigungswagen mit patentierten Features – sowie die neue maxx-Produktlinie für herausragende Reinigungsergebnisse in Grundreinigung und Beschichtung sowie Unterhaltsreinigung stießen auf großes Interesse.“ Die neuartige Polymerdispersion isi maxx zum Beispiel stellt eine Erweiterung der maxx-Produktlinie dar. „Die Besonderheit daran ist, dass isi maxx bereits zirka eine halbe Stunde nach der Grundreinigung von Linoleumbelägen aufgetragen werden kann“, erklärt Senior Marketing Manager Bianca Ratke. „Das bedeutet für den Dienstleister eine hohe Zeitersparnis.“ Der strapazierfähige Pflegefilm biete einen hohen Schutz vor Verstrichungen sowie anderen Begehspuren und sei daher bestens geeignet für Linoleumbeläge in Schulen und anderen öffentlichen Gebäuden mit hoher Begehfrequenz. Er verringert die Schmutzanhaftung und verbessert die Optik des Bodens.

(Halle 1.2, Stand 118, Kontakt: Bianca Ratke, Telefon: +49/(0)211/9893466, E-Mail: bianca.ratke@ecolab.com)

Salki Qleaning Products: Streifenfreie Sauberkeit

Die Werterhaltung von Glas- und Fassadenelementen moderner Gebäude kann durch deren außergewöhnliche Architektur problematisch sein. Eine professionelle Reinigungslösung finden die CMS-Besucher am Messestand der niederländischen Firma Salki Qleaning Products VOF in Halle 1.2: das AquaQlean®-System. Die sehr leichten und stabilen AquaQlean®-Rohrteile ermöglichen eine sehr gute Erreichbarkeit schwer zugänglicher Stellen und die AquaQlean®-Technik bietet außerdem ein optimales Reinigungsergebnis. Beispiele schwer erreichbarer Glas- und Fassadenteile sind Überdachungen von Einkaufspassagen, Kuppeln, Gartenanlagen in Betrieben und Springbrunnen. Beim Leitereinsatz lässt sich eine Fläche von etwa 68 Quadratmetern pro Stunde reinigen, mit einer Hebebühne rund 40 Quadratmeter und mit dem AquaQlean®-System 150 bis 380 Quadratmeter pro Stunde. Für die Reinigung wird mineralfreies Wasser verwendet. Ergebnis ist laut Anbieter eine streifenfreie Sauberkeit nach dem Trocknen.

(Halle 1.2, Stand 221, Telefon: +31/(0)77/3076181, E-Mail: info@aquaqlean.com)

www.cms-berlin.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss