Grün-/Flächenpflege News

BUGA Koblenz: 200.000 Besucher begrüßt

Zwei Millionen Besucher erwartet die Bundesgartenschau Koblenz 2011 insgesamt an 185 Tagen. Nach den ersten elf Tagen sind zehn Prozent dieses ehrgeizigen Ziels bereits erreicht. So konnte nun als 200.000ste Besucherin Gudrun Flosbach aus Wipperfürth (bei Köln) begrüßt werden, die trotz der großen Entfernung eine JEDEN-TAG-BUGA-KARTE besitzt und mit ihrem Mann die BUGA zum ersten Mal besucht hat.

 

Als bislang besucherstärkster Tag kristallisierte sich der Karfreitag heraus, an dem weit mehr als 23.000 Besucher die Eingangspforten passierten. Auch der Ostersonntag mit fast 21.000 und der Ostermontag mit 22.000 Besuchen schoben die Zahl noch einmal kräftig nach oben.

„Neben den Osterferien und der guten Stimmung in der Stadt hat uns nicht zuletzt das schöne Wetter in diesen ersten zehn Tagen so viele Besucher beschert“, weiß BUGA-Geschäftsführer Faas. Doch dies habe auch Nachteile: Die für die Jahreszeit zu hohen Temperaturen hätten Blühzeiten und andere natürliche Abläufe durcheinandergewirbelt. Zum Glück standen den BUGA-Machern in ihrer Anstrengung gegen die Trockenheit engagierte Partner zur Seite. So rückten die Berufsfeuerwehr Koblenz sowie die Einheiten der Koblenzer Freiwilligen Feuerwehr Ehrenbreitstein, Arzheim und Arenberg-Immendorf an mehreren Tagen abends nach 20 Uhr auf das BUGA-Gelände aus, um auf unkonventionelle Art und Weise beim Gießen zu helfen.  

Trotz des großen Besucheransturms haben sich die BUGA-Macher keineswegs auf den Lorbeeren ausgeruht. „Wir haben die ersten zehn Tage genutzt, um Kinderkrankheiten auszumerzen“, berichtete Faas. So habe man beispielsweise an den Eingangsbereichen Abläufe optimiert und weitere Mülleimer auf dem Gelände platziert: „Wir setzen weiterhin alles dran, um unseren Besuchern einen wunderschönen Aufenthalt zu bescheren.“ 

Quelle:  BUGA Koblenz

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss