Top-News Kehrmaschinen

Bucher Schörling CityCat 2020: Kompakter Bestseller in Neuauflage

Mit Emissionswerten weit unter den gesetzlichen Höchstgrenzen bringt die neue, in vielen Details verbesserte Bucher Schörling CityCat 2020 mehr Sauberkeit in den Kommunaldienst. Das knickgelenkte 2-m³-Kompaktkehrfahrzeug erfüllt nun dank einem Dieselmotor mit AdBlue-Zusatz und Dieselpartikelfilter die strenge Emissionsnorm Euro 6. Bei gleicher Kehr- und Saugleistung bietet sie mehr Reichweite und Fahrkomfort sowie längere Wartungsintervalle als ihr Vorgänger.

Bucher Schörling wurde seinem Anspruch als weltweiter Pionier und Technologieführer bei Straßenkehrfahrzeugen erneut gerecht. Bereits Ende November 2013 hat der Hersteller in der Neuauflage seines Bestsellers CityCat 2020 freiwillig die strenge Emissionsnorm Euro 6 umgesetzt. Das Kernelement ihres umweltgerechten Antriebskonzepts ist ein 62 kW starker Dieselmotor mit AdBlue-Zusatz und Dieselpartikelfilter. Damit unterbietet die CityCat 2020 deutlich die Euro-6-Grenzwerte für Stickoxide, die Grenzwerte für Kohlenmonoxid und Kohlenwasserstoffe sogar um ein Mehrfaches. Dank extrem geringer Feinstaubemissionen darf das Kehrfahrzeug zudem das PM-10-Label von EUnited Municipal Equipment tragen.

Höhere Reichweite bei niedrigeren Emissionswerten
Die schon seit dem 1. Januar 2014 für schwere Nutzfahrzeuge verbindliche Emissionsnorm Euro 6 schreibt gegenüber der Vornorm Euro 5 einen deutlich geringeren Schadstoffgehalt im Abgas von Dieselmotoren vor. Diese Grenzwerte unterschreitet die neue CityCat 2020 nochmals deutlich durch ihr zweistufiges Konzept der Abgas-Nachbehandlung aus selektiver katalytischer Reduktion (SCR) mit Zusatz von AdBlue (Harnstofflösung) und einem dahinter angeordneten Dieselpartikelfilter (DPF). Der abschließbare Kraftstofftank aus Kunststoff fasst 70 Liter Diesel, der AdBlue-Tank 14 Liter. Um den Motor mitsamt seinen Komponenten zur Abgasbehandlung unterzubringen, haben die Konstrukteure von Bucher Schörling das Kompaktkehrfahrzeug etwas verlängert. Dadurch schufen sie auch zusätzlichen Bauraum für einen neu konstruierten Kehrgutbehälter aus Edelstahl. Seine Bauweise ohne versteckte Schmutzecken und mit der größten Siebfläche dieser Maschinenklasse erfüllt höchste Ansprüche an Sauberkeit und bietet insbesondere mehr Kehrgutvolumen als beim bisherigen Modell. Damit erhöht sich deutlich die Reichweite dieses Kehrfahrzeugs. Mit ihrem 300 Liter fassenden Frischwassertank in Kombination mit der 130 Liter großen Wasserrückgewinnung ist die CityCat 2020 weiterhin die Beste ihrer Klasse und ermöglicht lange Kehreinsätze ohne Unterbrechung. Dabei erzeugt das vergleichsweise groß dimensionierte Turbinenrad für einen hohen Volumenstrom und sorgt damit für eine hohe Saugperformance.

Abgesehen vom geringfügig längeren Radstand sind die übrigen äußeren Abmessungen der CityCat 2020 (Höhe 1998 mm, Breite 1280 mm) gleich geblieben. Damit blieb der wendige Bestseller von Bucher Schörling auch gleichbleibend spurstabil. Besonders sicher und spurtreu rollt die CityCat 2020 nun standardmäßig auf 15-Zoll-Rädern (215/70 R 15 C). Am elektronisch geregelten, lastabhängigen hydrostatischen Fahrantrieb mit zwei Fahrstufen, an der Hydraulikanlage sowie am PSS-System (Programmable Sweeping System) hat sich gegenüber dem bisherigen Modell nichts geändert.

Höherer Arbeitskomfort und geringere Betriebskosten
Einen einladend hohen Komfort sowie unerreicht niedrige Geräusch- und Vibrationswerte bietet die Fahrerkabine der neuen CityCat 2020. Mit einem Geräuschpegel von lediglich 70 dB(A) – das entspricht der halben gefühlten Lautstärke gegenüber vergleichbaren Modellen – ist das Kompaktkehrfahrzeug auch Klassenbester bei den Lärmwerten und bietet den Einsatzkräften eine komfortable Arbeitsumgebung, die Berufskraftfahrer aus hochwertigen Transportern kennen. Zudem verringert die Anordnung der Kabine auf Hydrolagern in Verbindung mit den größeren Reifen und dem längeren Radstand schädliche Vibrationen. Auf Wunsch sind auch Kombifederbeine erhältlich. Sie verringern die Vibrationen um weitere 20 Prozent und verbessern nochmals das Fahrverhalten.

Schließlich wurden auch noch die Wartungsintervalle von 300 auf 500 Stunden verlängert. Damit bietet die neue Bucher Schörling CityCat 2020 ihre saubere Performance bei höherem Arbeitskomfort und niedrigeren Gesamtbetriebskosten.

Opens external link in new windowwww.bucherschoerling.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss