Top-News

Bobcat S650 und E16 räumen Löhrhof Center auf

InMotion setzt bei der Entkernung des Lörhof Centers in Recklinghausen auf Kompaktmaschinen von Bobcat

Recklinghausen – Die InMotion Construction and Trading Services GmbH, Düsseldorf, ist beim Abbruch des ehemaligen Löhrhof Centers in Recklinghausen als Nachunternehmer der GL-Abbruch für die Entkernung und Asbestsanierung zuständig. Vor allem für die Arbeiten in dem Gebäudekomplex setzt Zijad Delibasic, Geschäftsführer InMotion, auf die Kompaktlader und -bagger von Bobcat.

Das Löhrhof Center ist eines der ältesten Shopping-Center in Deutschland. Bereits 1975 erbaut, war es lange Zeit ein Publikumsmagnet, der weit über den Kreis Recklinghausen hinausreichte. Trotz diverser Umbauten in den vergangenen Jahren hat es jedoch mit der Zeit an Anziehungskraft verloren. Bevor es im Februar 2012 endgültig geschlossen wurde, um den neuen Recklinghausen Arcaden Platz zu machen, standen den Kunden noch rund 35 Shops zur Verfügung. Mit den Recklinghausen Arcaden entsteht in der Innenstadt nun ein neues, hochmodernes Einkaufszentrum, das in verschiedenen Themenhallen auf insgesamt 27.700 m² ca. 90 Shops sowie Gastronomien, Fachgeschäfte für Gesundheit und konsumnahe Dienstleistungen beherbergen soll. Die Eröffnung ist für Frühjahr 2014 geplant.

Robuste und vielseitige Maschinen
Doch bevor es soweit ist und mit dem Bau des neuen Centers begonnen werden kann, muss unter anderem das alte Löhrhof Center abgerissen werden. Für den Abbruch des ca. 167.000 m³ umbauten Raumes müssen ca. 70.000 Tonnen Beton bewegt, und mehr als 30.000 Lampen, 18.750 m² Bodenbeläge und 10.000 m² Leichtbauwände entfernt, werden. Für das Entkernen setzt Delibasic auf Bobcat Kompaktmaschinen: „Ich arbeite seit mittlerweile 20 Jahren mit Maschinen von Bobcat. Ihre Robustheit und hohe Leistungsfähigkeit machen sie ideal für den Einsatz im Abbruch.“ Auf der Recklinghäuser Baustelle hat er zurzeit einen S650 Kompaktlader und einen E16 Kompaktbagger im Einsatz. Einen weiteren S70 Kompaktlader verwendet er auf einer Dortmunder Baustelle.

Detaillösungen ideal für den Abbruch
Der S650 wird sowohl außerhalb als auch innerhalb der Gebäude eingesetzt. Mit seiner, durch Eckschneiden verstärkten, Industrieschaufel eignet er sich ausgezeichnet zum Beladen der Container, denn seine enorme Ausschütthöhe erlaubt einerseits das Beladen über die Wand und seine kompakten Abmessungen ermöglichen es Fahrer Marvin Schäpers (AK & CO Sanierungs GmbH) wenn nötig, zum Beladen auch in den Container zu fahren. Für das Arbeiten in den oberen Stockwerken ist das im Vergleich zur Leistung geringe Gewicht und die extreme Wendigkeit ein entscheidender Vorteil. Marvin Schäpers lobt die Detaillösungen am Bobcat: „Die Leitungen der Zusatzhydraulik sind innerhalb des Hubarmes verlegt und so vor Beschädigungen geschützt. Und der Schutzbügel an den Anschlüssen der Zusatzhydraulik leistet ganze Arbeit.“ Als besonders sinnvoll für Arbeiten im Abbruch haben sich die ausgeschäumten Reifen an dem S650 erwiesen. Dazu Rainer Pieper, Niederlassungsleiter von Bobcat Mülheim: „Die Reifen werden im Abbruch durch scharfkantige Steine, Eisen und Glas außerordentlich stark beansprucht, daher haben wir Herrn Delibasic beim Kauf zu den ausgeschäumten Reifen geraten. Denn auch wenn sie von einem Baustahlstab durchbohrt werden, sind sie weiterhin voll funktions- und gebrauchsfähig, gleichzeitig bieten sie aber einen wesentlich höheren Fahrkomfort als Vollgummireifen.“

Neben der Bau- und Industrieschaufel verwendet InMotion eine, mit einem stabilen Niederhalter ausgerüstete, Universalschaufel. Gerade beim Transport von Blech- und Stahlschrott sowie Holz erleichtern die Greifer die Arbeit deutlich, indem sie das Material während der Fahrt in der Schaufel halten. Mit der Palettengabel verfährt Marvin Schäpers nicht nur Standardpaletten, sondern auch andere sperrige Gegenstände, wie ein 2,5 t-schweres Notstromaggregat, sind für den S650 kein Problem. Abends fährt der Kompaktlader einmal mit der Kehrschaufel über die Baustelle um die Wege zu reinigen.

Der E16 Kompaktbagger wird zurzeit vorwiegend im Gebäudeinneren eingesetzt. Hier kann der verstellbare Unterwagen seine Vorteile voll ausspielen. Hat er seinen Unterwagen eingefahren, reicht dem E16 eine Öffnung von 1,00 m Breite und 2,18 m Höhe um von einem Raum in den anderen zu gelangen. In ausgefahrenem Zustand bietet die Breite von 1,36 m eine hohe Standfestigkeit. Ausgerüstet mit einem Tieflöffel und seinem verbreiterbaren Stütz- und Planierschild eignet er sich hervorragend für Räumarbeiten. Und auch der Hydraulikhammer leistet bei der Entkernung im Löhrhof Center gute Arbeit.

Gute Pflege
Obwohl die Maschinen hauptsächlich im Abbruch unter hohen Belastungen eingesetzt werden, befinden sie sich immer noch in einem hervorragenden Zustand. Hierzu trägt einerseits die robuste Verarbeitung bei, so hat der E16 zum Beispiel eine Hecktür aus Stahl, andererseits werden die Maschinen gut gepflegt. Hierzu Schäpers: „Die Maschinen werden jeden zweiten Tag abgeschmiert, dafür laufen sie aber auch ohne Probleme“.

Damit das so bleibt, werden die Wartungsarbeiten bei Bobcat Mülheim durchgeführt. Bobcat Mülheim ist eine von insgesamt 16 Niederlassungen von Bobcat Bensheim, der deutschen Werksniederlassung (Company Owned Store) von Bobcat. Seit 2008 kümmert sich in Mülheim das 11-köpfige Team um alle Kundenwünsche rund um die Marke Bobcat.

Weitere Informationen zu den kompakten Baumaschinen von Bobcat unter www.bobcat.eu

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss