Top-News

Bobcat präsentiert den neuen Kompaktlader S450

Mit dem neuen S450 präsentiert Bobcat einen Kompaktlader der neuen Generation, der auf dem Erfolg des Vorgängermodells S130 aufbaut. Der S450 vereint alle Vorteile eines echten Kompaktladers mit vielen Vorteilen und Verbesserungen der größeren Bobcat Modellen der neuen Generation.

Trotz seiner Kompaktheit, kann der S450 mit einer Vielzahl der mehr als 50 verschiedenen Anbaugeräte von Bobcat ausgerüstet werden. So ergeben sich Lösungen für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche.

Wie die größeren Modelle bietet auch der S450 deutlich mehr Komfort und Rundumsicht und damit eine bessere Manövrierfähigkeit sowie Präzision bei Arbeiten auf beengtem Raum.  Erstmals in dieser Kompaktladerklasse verfügt der S450 darüber hinaus über eine vollständig druckbeaufschlagte Kabine mit einer als Sonderausrüstung erhältlichen Klimaanlage. Zu den weiteren wichtigen Merkmalen zählen die höhere Leistung und der bessere Wirkungsgrad der Hydraulik; ein neues Heckklappendesign; ein integrierter Stoßfänger und bessere Wartungsfreundlichkeit.

Größere Kabine und verbesserter Fahrerkomfort

Die neue Kabine des S450 stammt von den größeren Bobcat-Kompaktladern und wurde so umgestaltet, dass sie einerseits die kompakten Abmessungen beibehält und andererseits dem Fahrer einen höheren Komfort und bessere Kontrolle bietet.   

Im Vergleich zum Vorgängermodell S130 ist der Kabineninnenraum um 10% größer, so dass der Fahrer nun deutlich mehr Platz hat.  Die Seitenscheiben der Kabine sind jetzt außen angebracht und somit einfacher zu reinigen. Darüber hinaus wurde die Schwelle der Kabinentür abgesenkt und die Tür vergrößert, was das Ein- und Aussteigen deutlich erleichtert.

Grundlage des branchenweit besten Druckbeaufschlagungssystems von Bobcat ist eine neue, um den gesamten Türumfang verlaufende einteilige Türdichtung. Sie gewährleistet ein rundum luftdichtes Verschließen, so dass kaum Staub und Schmutz eindringen können.  Der S450 verfügt über eine verbesserte Heizleistung und die beleuchteten Bedienelemente gewährleisten, dass sich die Temperatur auch bei schlechten Lichtverhältnissen problemlos einstellen lässt.

Die Rundumsicht hat sich im Vergleich zur Kabine des Vorgängermodells S130 um 30% erhöht. 

Dank der 5 cm weiter vorn positionierten Kabine hat der Fahrer jetzt bessere Sicht auf den Arbeitsbereich. Darüber hinaus wurde die Sicht nach vorn durch die um 45% größere Tür und einen niedrigeren Querträger an der Kabine zusätzlich verbessert.  Mit einer um 50% höheren Gesamtlichtleistung tragen auch die neuen Frontarbeitsscheinwerfer zur besseren Sicht bei. 

Das Dachfenster ist über 40% größer als beim Vorgängermodell S130.  Die Seiten- und Rückfenster bieten darüber hinaus mehr Sicht, und die untere Seitenscheibe wurde um mehr als 16% vergrößert, so dass die Räder besser zu sehen sind. Auch Heckscheibe und Lüftungseinheit wurden abgesenkt. Mit einer um 14% größeren Heckscheibe bietet das neue Design eine erhebliche bessere Sicht nach hinten. 

Höhere Leistung und besserer Wirkungsgrad der Hydraulik

Die Hydraulikleistung wurde durch einen höheren Systemdruck sowie Veränderungen an den Hydraulikkomponenten und bei der Schlauch- und Leitungsführung gesteigert. Diese wurde neu konzipiert, um die Verwendung von geraden statt verstellbaren Verbindungsstücken (45° oder 90°) zu ermöglichen. Ferner wurde die Anzahl der hydraulischen Verbindungen verringert. Diese Neuerungen verbessern nicht nur den Gesamtwirkungsgrad, sondern verringern auch potenzielle Scheuer- und Leckstellen.

Die neue Heckklappe ist niedriger und besitzt Versteifungsrippen, was für eine optimale Festigkeit bei dünnerer Bauweise sorgt. Hierdurch konnte auch ein Heckklappenschutz in den Maschinenhauptrahmen integriert werden.

Der Schalldämpfer ist direkt ohne ein flexibles Verbindungsstück am Motor befestigt; dies verringert die Geräuschentwicklung und Vibrationen. Die nach links öffnende Heckklappe macht es jetzt einfacher, den Lader in Transportstellung aufzutanken.

Zur Abrundung des Kompaktpakets wurden Wartungsfreundlichkeit und Ausfallsicherheit durch die Übernahme von Funktionen der größeren Modelle verbessert.  Zur Erleichterung der routinemäßigen Reinigung sorgen jetzt Ölkühler und Kühler als kombinierte Einheit für eine sauberere Kühlumgebung mit geringerer Verschmutzungsneigung Die Löcher im hinteren Sieb sind kleiner, damit weniger Rückstände in den Kühler gelangen.

Das aus dem Hydraulikantriebskreis ablaufende Öl wird bis zu einer Partikelgröße von 10 Mikrometern gefiltert, bevor es kritische Teile des Systems erreichen kann. Dies bietet mehr Schutz als der 90-Mikrometer-Filter in der älteren Lader-Reihe.

Der Haupthydraulikfilter ist jetzt ein langlebiger Kartuschenfilter, der nur noch alle 1000 Stunden ausgewechselt werden muss. Das Hydraulikschauglas befindet sich nun unterhalb der Heckscheibe und ist bei Routinekontrollen gut zu sehen, so dass der Fahrer den Hydraulikölstand schnell überprüfen kann.

Einen besseren elektrischen Schutz bieten spezielle Sicherungen, die jeweils einzelne Schaltkreise absichern und in einem gut zugänglichen Kasten nahe der Batterie untergebracht sind. Die Batterie ist besser zugänglich und dank einer speziellen Abdeckung auch besser vor Schmutz und Hitze geschützt.

Für die richtige Riemenspannung sorgt jetzt ein automatischer Riemenspanner (mit Torsionsfeder). Einstellungen müssen nur noch an der Anschlagplatte vorgenommen werden; eine Einstellung der Riemenspannung ist nicht nötig.

Weitere Informationen zu Bobcat und Bobcat Produkten finden Sie auf der Website www.bobcat.eu

Technische Kurzübersicht

Bobcat-Kompaktlader S450:

• Nutzlast (ISO 14397-1): 608 kg
• Kipplast (ISO 14397-1): 1215 kg
• Betriebsgewicht: 2240 kg
• Hubweg: radial
• Höhe (bis zum Kabinendach): 1976 mm
• Breite über Reifen: 1500 mm
• Länge mit Standardschaufel: 3172 mm
• Höhe bis Schaufelzapfen: 2781 mm
• Ausschütthöhe:  2157 mm
• Fahrgeschwindigkeit (niedrige Fahrstufe): 11,4 km/h
• Fahrgeschwindigkeit (hohe Fahrstufe - Sonderausrüstung 14,8 km/h
• Standard-Hydraulikfluss:64,0 l/min
• Motorleistung (SAE J1995): 49,5 PS (36,4 kW) bei 2800 U/min
• Sonderausrüstung: SJC-Joystickbedienung und 2 Fahrstufen

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss