Top-News

Bobcat E10 hilft, wenn es eng wird

Bei der Sanierung und Trockenlegung einer Kindertagesstätte war der E10 Minibagger von Bobcat die einzige Alternative zur Handschachtung.

Wirsberg – Die AWO Kindertagesstätte Herbert-Kneitz stellte das Baugeschäft Hans-Peter Müller aus Wirsberg vor eine ganz besondere Herausforderung. Denn die geplante Sanierung und Trockenlegung des Gebäudes wurde durch die extreme Hanglage des Gebäudes  zu einer höchst anspruchsvollen Aufgabe.

Um das Gebäude trockenzulegen war es notwendig, das Mauerwerk freizuschachten und den Aushub für eine spätere Wiederverwendung zwischenzulagern. Das Problem hierbei: Durch die extreme Hanglage war das Gelände für Baumaschinen eigentlich unzugänglich und auch die Zwischenlagerung des Aushubs am Hang gestaltete sich schwierig. Daher blieb eigentlich nur die Handschachtung für diese Aufgabe. Da jedoch insgesamt ca. 50 Meter Graben mit einer Tiefe von 1,50 – 2,30 Metern rund um das Haus gezogen werden musste, sucht Hans-Peter Müller nach einer Alternative. Gefunden wurde diese bei einem Vor-Ort-Termin mit dem Verkaufsleiter der BHS Baumaschinen GmbH aus Kulmbach, Ralf Liebig.

Aufgrund der engen Verhältnisse und des teilweise sehr dichten Bewuchses des Steilhanges  rund um das Gebäude kam nur eine äußerst kompakte Maschine in Frage, die neben einer hohen Kraft für die Aushubarbeiten auch eine gute Standfestigkeit besitzen musste. Die Lösung waren  zwei E10 Minibagger von Bobcat gemeinsam mit einem kompakten Raupendumper für den Transport des Aushubs. 

Kompakte Maschine mit hoher Leistung
Der E10 ist ein echter Kurzheckbagger (ZTS) mit einem Betriebsgewicht von 1066 kg und einer maximalen Grabtiefe von 1,82 m. Er verfügt über ein verstellbares Fahrwerk, wodurch die Breite auf 710 mm reduziert werden kann, hierdurch konnten diverse Engstellen auf dem Hang durchfahren werden. An seinem Einsatzort wurde das Fahrwerk dann auf seine maximale Breite von 1100 mm ausgefahren, um unter allen Bedingungen eine maximale Standsicherheit zu erzielen. Durch den umklappbaren TOPS-Bügel konnten auch sehr niedrige Durchfahrten passiert werden. Seine geringe Baubreite machte ihn auch auf engstem Raum extrem manövrierfähig. Diese Eigenschaften ermöglichten, auch unter diesen schwierigen Umständen die Aushubarbeiten maschinell durchzuführen. Dazu Hans-Peter Müller: „Das Gebäude nur durch Handschachtung freizulegen wäre nahezu unmöglich gewesen. Mit Hilfe der beiden E10 konnten wir den Auftrag wesentlich effizienter und kräfteschonender durchführen.“

Eingesetzt wurden sowohl der Bobcat E10, den Müller selbst in seinem Unternehmen besitzt, und ein Mietgerät von BHS. Ausgerüstet wurden die Mini-Bagger mit einem Tieflöffel und dem Bobcat HB280 Abbruchhammer. So konnten die Ausschachtungsarbeiten in kurzer Zeit bewältigt und das gesamte Projekt innerhalb von sechs Wochen abgewickelt werden.

Ein Familienbetrieb
Das Baugeschäft Hans-Peter Müller wurde 1996 von Müller gegründet und ist mit seinen 5 Mitarbeitern ein echter Familienbetrieb. Bereits seit 1998 ist Müller Kunde der BHS Baumaschinen GmbH und setzt seither auf die Baumaschinen der Marke Bobcat. Neben dem E10 verfügt Müller über 3 weitere Kompaktbagger und einen Kompaktlader von Bobcat. „Die Maschinen von Bobcat sind sehr zuverlässig, das ist für mich enorm wichtig. Darüber hinaus habe ich mit BHS einen kompetenten Ansprechpartner, der mir schnell hilft, wenn es mal notwendig ist“, betont Müller.

Kundennaher Service
Die BHS Baumaschinen GmbH ist ein regional tätiges Unternehmen mit Sitz in Kulmbach. Das Kerngeschäft des Unternehmens liegt im Bereich Verkauf, Wartung, Reparatur und Vermietung von Baumaschinen. Dabei steht die kompetente Beratung und Betreuung der Kunden im Fokus des Unternehmens. Bereits seit Gründung des Unternehmens 1998 ist BHS offizieller Vertriebspartner für Bobcat Maschinen.

www.bobcat.com

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss