News Messen/Veranstaltungen Erneuerbare Energien

BioEnergy Italy: Erneuerbare Energien vorzügliche Alternative zu herkömmlichen Energiequellen

Energiequellen im gesamten Mittelmeerraum

152 Ausstellern aus 5 Ländern – Über 8.000 Fachbesucher – Landwirtschaft mit großem Energiepotenzial

(DLG International). Die Fachausstellung BioEnergy Italy hat sich als wichtigste Informationsplattform rund um regenerative Energien mit dem Schwerpunkt Bioenergie in Italien etabliert. Dieses Fazit zogen die Veranstalter CremonaFiere S.p.a. (Messe Cremona) und DLG International, eine Tochter der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft). Vom 15. bis 17. März 2012 präsentierten auf dem Ausstellungsgelände in Cremona 152 Aussteller aus fünf Ländern ein umfangreiches Angebot zu den Bereichen Biogas, Photovoltaik, Geothermie, Solarthermie, Energie aus Holz sowie Energie aus Nebenprodukten der Nahrungsmittelindustrie. Über 8.000 Landwirte und Fachleute nutzten das umfassende Ausstellungsangebot zur ausführlichen Information. Das Ergebnis der BioEnergy Italy spiegelt sehr deutlich das große Potenzial Italiens für regenerative Energien wider. „Die Ausstellung hat sehr deutlich gezeigt, dass Erneuerbare Energien eine vorzügliche Alternative zu herkömmlichen Energiequellen in Italien und im gesamten Mittelmeerraum sind“, erklärte Bernd Koch, Geschäftsführer der DLG International in seinem Fazit.

Auch Antonio Piva, Präsident der CremonaFiere, zog ein positives Resümee: „In den 52 Veranstaltungen der BioEnergy Italy 2012 fanden die Fachbesucher alle Antworten und Hinweise für die Entwicklung der Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen in Italien. Der größte Teil der Fachbesucher hatte klare Anforderungen an die Veranstaltung, wie zum Beispiel den Zugriff auf qualifizierte Informationen und das Auffinden der neuesten Technologien. Wir konzentrierten uns ganz auf Spezialisierung bei dieser Fachmesse, weil wir wissen, dass es einen großen Informationsbedarf im Sektor der Bioenergie gibt. Dabei haben wir unser Hauptziel erreicht, die richtigen Besucher nach Cremona zu bringen.“

Die 152 Aussteller, darunter mehr als ein Viertel aus dem Ausland, haben das hohe fachliche Niveau der BioEnergy Italy eindrucksvoll bestätigt. Auch das Fachprogramm mit 52 Veranstaltungen hat in bester Weise dazu beigetragen, zahlreiche, die Fachbesucher besonders interessierenden Fragen zu vertiefen. Dabei standen unter anderem gesetzliche Rahmenbedingungen, Biokunststoffe, die Verwendung von Nebenprodukten aus der Produktion von Lebensmitteln, aber auch die Verbindung zwischen dezentraler Energieerzeugung und den Regionen im Fokus. Zudem wurden in einem viel beachteten Special „Biogas aus Zuckerrüben“ im Freigelände musterhaft Prozessketten zur Aufbereitung der Zuckerrübe als Substrat für die Biogasanlage von der Feldrandmiete bis zum Fermenter gezeigt. „Dieses Special war eine überaus gelungene und in Italien in dieser Form vorher noch nicht gezeigte Demonstration von technischen Lösungen übersichtlich an einem Ort“, sagte Bernd Koch.

Interessenten erhalten weitere Informationen über die BioEnergy Italy 2012 im Internet unter www.bioenergyitaly.com.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss