Top-News Arbeitsbühnen

Bestens gerüstet: RUTHMANNSTEIGER®-Einsatzfahrzeuge für envia NSG

Nachlese und Interview

Energieversorger und Kommunen haben eine verantwortungsvolle Arbeit zu leisten. Sie müssen sicherstellen, dass die öffentliche Versorgung mit Strom, Gas, Wasser etc. funktioniert.

Ein Energiedienstleister, für den diese Aufgabe schon vor der Katastrophe höchste Priorität hatte, ist enviaM.

Die envia NSG – ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der enviaM – ist als Netzdienstleister für den Bau, die Wartung, Instandhaltung und Betriebsführung des Netzes verantwortlich.

RUTHMANN hatte Mitte November 2005 drei STEIGER® TK 145 auf MB 815 DA-Chassis übergeben, die speziell auf die Anforderungen des täglichen Arbeitseinsatzes des Bedienerpersonals abgestimmt sind.

Kundenbetreuung bei Ruthmann: Herr Lohse von EnviaM mit seinen Betreuern von RUTHMANN.

RM: Sind die neuen RUTHMANNSTEIGER® mittlerweile in Betrieb genommen worden? Sie hatten ja eine umfangreiche Ausstattung bestellt, die normalerweise keine Wünsche offen lassen sollte.

Antwort: Ja. Die Arbeitsbühnen sind in Betrieb. Die Nutzer hatten ursprünglich die Ausstattung des Lieferumfangs mitbestimmt und RUTHMANN hat sie hervorragend umgesetzt. Sogar die Anmeldung der Fahrzeuge wurde durch RUTHMANN erledigt, so dass wir nur noch die Beschriftung auf die Fahrzeuge zu kleben und die RUTHMANNSTEIGER® an die Bediener zu übergeben hatten.


Ready for lift off! EnviaM setzt auf RUTHMANN und hat 3 neue TK 145 übernommen.

RM: Sind die drei STEIGER®  zu Ihrer Zufriedenheit im Einsatz oder gab es bei der Einweisung oder nach den ersten Betriebsstunden/-tagen Schwierigkeiten?

Antwort: Die Einweisung ist zweigeteilt erfolgt: zum einen wurden die Bediener vom Fahrgestellhersteller und zum anderen von RUTHMANN eingewiesen. Das hat unkompliziert und gut funktioniert. Heute sind die RUTHMANNSTEIGER® -LKW-Arbeitsbühnen tagtäglich zur vollsten Zufriedenheit unterwegs. Fragen hinsichtlich der Technik und Bedienbarkeit der Bühnen kamen nur in den ersten Tagen auf, an denen man sich an die neuen Maschinen gewöhnen musste.

RM: In Ihrem Fuhrpark findet man auch andere Arbeitsbühnen-Hersteller. Die letzten drei Arbeitsbühnen kamen aus dem Hause RUTHMANN. Nach welchen Kriterien entscheiden Sie? Service, Qualität, Beratung, Preis…?

Antwort: Der gesunde Mix aus allen Kriterien spiegelt unsere Entscheidung wider. An erster Stelle stehen allerdings der Sicherheitsaspekt und das Wohlgefühl unseres Bedienpersonals. RUTHMANN hat bei der letzten Beschaffung einfach das beste Komplettpaket präsentiert und dementsprechend den Auftrag erhalten.

RM: Welchen Tipp können Sie anderen verantwortlichen Arbeitsbühnen-Einsetzern geben, wenn es um die Lieferantenauswahl geht?

Antwort: Nochmals. Die oberste Priorität in unseren Auswahlverfahren ist: sicheres Arbeiten. Wenn man sich diverse Arbeitsbühnen vorführen lässt und die Mitarbeiter, die später die Gerätschaften bedienen müssen, mit in den Entscheidungsprozess einbezieht, merkt man sehr schnell, wie und wo sich die Spreu vom Weizen trennt. Durch unsere langjährige Erfahrung wissen wir die gute Qualität und Technik der führenden Hersteller im Markt zu schätzen.

Vielen Dank – Herr Lohse – für die interessanten Informationen.

Die drei neuen RUTHMANNSTEIGER® sind mit dem PKW-Führerschein der Klasse C1 / 3 fahrbar. Sie verfügen über Allradantrieb, Kastenaufbauten und reichhaltige Zusatzausstattungen.

Mehr Informationen über die envia NSG finden Sie im Internet unter Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.enviaM.de, mehr über den RUTHMANNSTEIGER® TK 145 unter Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.ruthmann.de.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss