Top-News Winterdienst

bema GmbH stellt neues Schneeschild V800 vor

Unternehmensfahnen im Zukunftswind

 

Voltlage-Weese. Noch ist der Winter mit seinen kalten Temperaturen und viel Schnee weit entfernt. Doch das Unternehmen bema GmbH Maschinenfabrik ist bereits mit dem neuen Schneeschild V800 auf die kalte Jahreszeit vorbereitet. Überhaupt hat das Familienunternehmen die Zukunft immer im Blick: Anfang kommenden Jahres soll die neue Konstruktions- und Lagerhalle eingeweiht werden. Gleichzeitig übernimmt Sonja Koopmann das Firmenruder und lenkt die bema GmbH Maschinenfabrik ins Fahrwasser der Zukunft.

Damit geht die bema GmbH Maschinenfabrik bereits in die dritte Generation. Schon seit 1999 ist Sonja Koopmann Teil des Unternehmens, hat sich als Industriemechanikerin und spätere Wirtschaftsingenieurin auf die Unternehmensführung vorbereitet. „Die vierte Generation in Form meiner Söhne zeigt jetzt schon Interesse an technischen Themen“, erklärt Sonja Koopmann, geb. Berens, und ergänzt schmunzelnd:  „Aber die Beiden haben aufgrund ihres Alters noch ein wenig Zeit.“ Mit der Entscheidung, die Firmenführung zu übernehmen, hat sich die 39-Jährige lange befasst. Denn schon seit zehn Jahren ist sie Teil der Geschäftsführung. „Mit dieser kontinuierlichen Familienführung wollen wir unseren Kunden Sicherheit geben. Die bema GmbH wird auch in Zukunft in Familienhand bleiben“, versichert Sonja Koopmann.

Dass hier die Weichen Richtung Zukunft gestellt sind, beweist auch der Neubau der rund 7.800 Quadratmeter großen Halle. Die Jahre stetigen Wachstums und steigender Nachfrage aus dem Kundenkreis der Bereiche Landwirtschaft, Bauwesen, Kommunen, Industrie und Garten- und Landschaftsbau waren für die Erweiterung ausschlaggebend. Auf dem rund sechs Hektar großen Firmengelände bekommt nun ein Neubau Platz, der Raum für mehr Lagerfläche, eine größere Warenanlieferung und eine neue Lackieranlage bieten wird. „Mit dem Neubau können wir die innerbetrieblichen Abläufe für unsere Kunden optimieren und Lieferzeiten verkürzen – unseren Service einfach noch besser machen“, erklärt die Geschäftsführerin.

Der Winter kann kommen
In der neuen Halle wird dann auch das neue Produkt der bema-Palette gefertigt werden. Mit dem neuen V-Schneeschild hat das Unternehmen nun ein drittes Produkt für die Schneeräumung in das Portfolio aufgenommen. Entwickelt und gefertigt wurde das V800 im Unternehmen. „Bei uns kann der Kunde sicher sein, dass das bema-Produkt aus einer Unternehmenshand stammt“, erklärt Sonja Koopmann. Das Schild in V-Form ermöglicht nun, dass geräumte Schneemassen auf beiden Seiten gleichmäßig verteilt werden. Gleichzeitig kann das Schild gerade gestellt werden und somit die Schneeverteilung nach rechts oder nach links erfolgen – ähnlich den Schildern der Baureihe 700 und 1100. Wird das flexible Schild nach vorne geöffnet, können große Schneemassen zum Beispiel auf einen Haufen geschoben werden. Der stabile Drehpunkt in der Mitte des Schilde ist in DU-Buchsen gelagert, abschmierbar über Schmiernippel und mit einem deutlich größeren Durchmesser gegenüber anderen Produkten in diesem Segment ausgestattet. Die Laufräder sorgen für eine stabile Führung des Schneeschildes. Für eine bessere und hindernisfreie Schneeführung sorgen die Wölbung des Schneeschildes, die beim V800 bereits im unteren Drittel beginnt, und die Federklappensegmente, die mit verschleißarmem Vulkanbesatz ausgestattet wurden. Eingesetzt werden kann das V-Schild an allen bekannten Trägerfahrzeugen.

Qualität mit Tradition
Verlassen kann sich der Kunde auch bei dem neuen Produkt auf eine jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung, der Konstruktion und dem Verkauf von Anbaukehrmaschinen. Die Firma bema GmbH Maschinenfabrik ist seit mehr als 20 Jahren Spezialist in Sachen Kehrmaschinen und Schneeschilder. Schon im Jahre 1999 ließ sich bema sein Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN 9001 zertifizieren.

www.kehrmaschine.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss