Partner

Baumschnitt: Pflege, Herumschnippeln oder Zerstörung?

Lesedauer: min

Bäume bedeuten Leben, sie erfreuen uns Menschen, sie können sehr alt werden und im Sommer bringen sie uns Abkühlung. Pflanzen und damit Bäume tun etwas, das als Voraussetzung für das Leben auf der Erde bezeichnet wird: Sie sind fähig zur Photosynthese. Mit Hilfe von Sonnenlicht als Energiequelle werden Wasser und Kohlendioxid in energiereiche Kohlenhydrate als primäre Baustoffe und Sauerstoff umgewandelt.

Ganz klar: Bäume sind wichtig für uns Menschen. Ohne Pflanzen gäbe es auf der Erde kein Leben. Wir pflegen unsere Bäume, um langfristig in unserem Siedlungsbereich schöne, vitale und verkehrssichere Bäume zu erhalten.

Doch was ist Pflege – oder auch, was könnten wir als „Herumschnippeln“ bleiben lassen und was sollten wir absolut nicht zulassen, da es eher als Baumzerstörung zu bezeichnen ist? Das was wir als fachgerechte Pflege bezeichnen, ist unter anderem in Regelwerken festgelegt. Beim Schneiden von Bäumen gibt es die ZTV-Baumpflege (FLL 2017). Darin wird beschrieben, was als „anerkannte Regeln der Technik“ gilt. Bei heranwachsenden Bäumen gibt es z. B. als Leistung die „Kronenpflege“. Diese beinhaltet u. a. die Entfernung von Totholz und von unerwünschten, also langfristig instabilen Entwicklungen wie z. B. sich reibenden oder zu dicht aneinander wachsenden Ästen. Ziel ist, den Baum so zu pflegen, dass er in den Folgejahren stabil heranwachsen kann, langfristig eine typische Kronenform hat, vital und stabil bleibt.

Ob ein an Bäumen durchgeführter Schnitt eher als Pflege oder als Schädigung zu beurteilen ist, hat auch mit der Stärke des Eingriffs zu tun. Die Schnittmaßnahmen bzw. die Eingriffe in das Kronengerüst sollten angemessen sein. Eine angemessene Pflege hat das Ziel, den Baum in seiner Entwicklung zu fördern. Zu geringe Eingriffe kann man als „Herumschnippeln“ bezeichnen, sie schaden dem Baum nicht. Es handelt sich aber um unnötige Tätigkeiten ohne Sinn und Zweck, es ist eine Verschwendung von Geldern. Aus zu starken Eingriffen hingegen resultieren beispielsweise nachteilige Entwicklungen, wie eine zu starke Bildung von Neuaustrieben oder aber unmittelbare Schäden als Folge von zu großen Verletzungen. Im schlimmsten Fall wird der Baum damit zerstört.

Die Konsequenz ist klar: die Pflege von Bäumen sollte nur ausgebildeten Fachkräften überlassen werden. Bei einer größeren Anzahl von Pflegemaßnahmen an Bäumen wird eine förmliche Abnahme der Schnittmaßnahmen empfohlen. Die sorgfältige Abnahme ist die beste Unterstützung durch Baumpflegefirmen, die fachlich hervorragende Baumpflegearbeiten erledigen. Baumkontrollen und Baumpflegemaßnahmen sollten durch unterschiedliche Firmen erledigt werden. (PK)


 

Partner

Firmeninfo

Arbus - Produkte & Medien für den Grünbereich

Gartenstr. 10
73108 Gammelshausen

Telefon: 07164/8160003