Messen/Veranstaltungen Baumaschinen

bauma China übertrifft alle Erwartungen

Neue Rekorde:

• 191.000 Besucher aus 149 Ländern und Regionen: + 6 Prozent
• Hoher Anteil internationaler Kunden: + 12 Prozent
• 3.104 Aussteller aus 41 Ländern: + 14 Prozent

Auch die siebte Ausgabe der bauma China, Internationale Fachmesse für Bau- und Baustoffmaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte, war ein weiterer großer Erfolg. Sie fand vom 25. bis 28. November im Shanghai New International Expo Centre (SNIEC) statt.

Trotz des Abwärtstrends auf dem Markt und der großen Herausforderungen, mit denen die Branche konfrontiert ist, kamen 191.000 Besucher (2012: 180.000) aus 149 Ländern und Regionen zur bauma China. Die Internationalität der Besucher stieg dabei um zwölf Prozent. Eugen Egetenmeir, Geschäftsführer der Messe München, zeigte sich sehr beeindruckt vom Enthusiasmus: „Nach einer zwölfjährigen Entwicklung ist die bauma China nun nicht mehr nur eine Plattform für Produktpräsentationen, sondern auch eine große Branchenparty, auf der man das Gespräch und die Zusammenarbeit für weiteres Wachstum sucht.“ Li Fangyu, VP Marketing of China von Volvo Construction Equipment, war gleichermaßen begeistert: „Die bauma China 2014 fand inmitten einer Rezession auf dem Baumaschinenmarkt statt. Den Ausstellern und VIP-Kunden nach zu schließen ist die Messe jedoch sehr ermutigend verlaufen. In Zeiten wie diesen gibt uns die bauma China Lebenskraft, Hoffnung und Auftrieb.“

Die Top-Ten-Besucherländer und -regionen waren (nach China) Russland, Korea, Japan, Indien, Malaysia, Thailand, Singapur, Taiwan, Hongkong und Indonesien – in dieser Reihenfolge. „Die bauma China bleibt auf unserem Terminkalender eine Messe, auf der man auf lokaler wie internationaler Ebene gewesen sein muss, da wir Kunden aus Südostasien, Indien, dem Nahen Osten, Südamerika, Afrika und Russland haben“, sagte Ulrich Reichert, CEO von Wirtgen China.

Erneut belegte die bauma China die gesamten 300.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche des SNIEC. In diesem Jahr kamen 3.104 Aussteller aus 41 Ländern (2012: 2.718 Aussteller aus 38 Ländern) zur Messe. Dies entspricht einem Zuwachs von 14 Prozent im Vergleich zu 2012. Dr. Sun Changjun, Vice President von Zoomlion, wies darauf hin, dass die bauma China die größte und wichtigste Baumaschinenmesse Chinas ist und bemerkte: „Sie wird von den führenden Baumaschinenherstellern der Welt besucht, ist von großer Bedeutung für die Branche und erfreut sich bei den Branchenvertretern großen Interesses.“

Von den 3.104 Ausstellern kamen 2.097 aus China. Sie präsentierten der Welt ihre wichtigsten Produkte und Qualitätskriterien. Auch Aussteller von außerhalb Chinas waren stark vertreten, und das Interesse an ihren Innovationen und fortschrittlichen Technologien war groß. Auch in diesem Jahr konnte der Anteil internationaler Aussteller gesteigert werden. Nach China waren die Top-Fünf- Ausstellerländer Deutschland, die USA, Italien, Korea und Japan. Das internationale Interesse spiegelte sich in den neun Länderbeteiligungen aus Deutschland, Finnland, Großbritannien, Italien, Korea, Österreich, Spanien, der Türkei und den USA wider.

Darüber hinaus wurde in diesem Jahr erstmals ein Tool implementiert, das Unternehmen zusammenführt. Das sollte die Kontaktaufnahme zwischen Ausstellern und Besuchern erleichtern. Die Besucher konnten detaillierte Informationen, die die Aussteller im System hinterlegt hatten, einsehen und so die Unternehmen finden, für die sie sich am meisten interessierten. So wurden schon im Voraus hunderte Kontakte geknüpft und Treffen für die Messelaufzeit vereinbart.

Die nächste bauma China findet vom 22. bis 25. November 2016 im Shanghai New International Expo Centre statt.

Weitere Ausstellerstimmen, Informationen über die bauma China 2014 sowie Fotos zum Herunterladen finden Sie im Internet unter www.bauma-china.com.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss