News Messen/Veranstaltungen

bauma Africa erhält breite Unterstützung der Branche

Die Premiere der bauma Africa stößt lokal wie international bei der Branche auf beeindruckende Resonanz:

Der südafrikanische Baumaschinen und Bergbauverband, Construction and Mining Equipment Suppliers' Association (CONMESA), begrüßt die Premiere der bauma Africa, Internationale Fachmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen und Baufahrzeuge. Darüber hinaus unterstützen nationale und internationale Verbände und Organisationen die neue Branchenveranstaltung, die im September 2013 in Johannesburg stattfindet.
 
Der Verband CONMESA wurde 1992 gegründet und vereint derzeit rund 20 Mitglieder, die die bedeutendsten lokalen und internationalen Unternehmen der Baumaschinen- und Bergbauindustrie in Südafrika repräsentieren. Marc Carter, Präsident von CONMESA: „Wir unterstützen zu 100 Prozent das Vorhaben der Messe München, die bauma Africa als eine internationale Fachmesse zu etablieren, welche sich rein auf Bau-, Baustoff- und Bergbaumaschinen fokussiert. So eine Veranstaltung gibt es in Afrika und speziell in Südafrika bisher noch nicht. Wir sind überzeugt, dass die bauma Africa einen Mehrwert sowohl für die afrikanische Bauindustrie, als auch die weltweite Baumaschinenindustrie bringen wird.“
 
Zu den internationalen Supportern gehören neben der Association of Equipment Manufacturers (AEM), die Asociación Española de Fabricantes Exportadores de Maquinaria para Construcción (ANMOPYC), die China Construction Machinery Industry Association (CCMA), das China Council for the Promotion of International Trade - Machinery Sub-Council (CCPIT-MSC), die Construction Equipment Association (CEA), die Japan Construction Equipment Manufacturers Association (CEMA), die China Construction Machinery Co., Ltd. (CNCMC), die Costruttori Macchine Movimento Terra (COMAMOTER), die Japan Construction Mechanization Association (JCMA), die Korea Construction Equipment Manufacturers Association (KOCEMA), die Unione Costruttori MacchineEdili, Stradali, Minerarie ed Affini (UCoMESA) sowie die Unione Nazionale Aziende Construction Equipment & Attachments (UNACEA).
 
Darüber hinaus wird der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) offiziell eine Bundesbeteiligung für die bauma Africa beim Wirtschaftsministerium einreichen. Johann Sailer, Vorsitzender des VDMA-Fachverbandes Bau- und Baustoffmaschinen und Präsident des Committee for the European Construction Equipment (CECE) zum Engagement des Verbandes: „Dass die Messe München in Subsahara-Afrika eine neue Branchenplattform schafft, begrüßt die deutsche Industrie ganz ausdrücklich. Über den VDMA sind wir schon seit fast 40 Jahren Partner der Messe München, wenn es um die bauma geht. Wir wollen, dass sich die Marke und das Konzept bauma in Johannesburg ebenso etabliert wie an anderen Standorten in der Welt.“
 
Somit erhält erstmals eine Auslandsmesse des bauma Brands bei ihrer Premierenveranstaltung die volle Unterstützung aller wichtigen Baumaschinenverbände weltweit.

Weitere Informationen gibt es unter www.bauma-africa.com

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram LinkedIn