Partner

Bauhof Bad Windsheim setzt auf Baby Tapiro von Fiorentini

Lesedauer: min

Bad Windsheim ist die Gesundheitsstadt im Landkreis Neustadt a. d. Aisch. Die St. Anna-Quelle und die Kiliani-Quelle führten die Stadt zum Badprädikat und zur Entstehung der Franken-Therme und der Kurkliniken. Eine große Zahl an Arbeitsplätzen ist im Gesundheitssektor zu finden. Gesundes Heilwasser kommt aus der Bad Windsheimer Region. Bürger und Gäste erholen sich im größten denkmalgeschützten Kurpark in Bayern und tauchen ein in die Geschichte unserer Vorfahren im einmaligen Fränkischen Freilandmuseum. Die Erholungsfläche umfasst über 800.000 m2. Natur, Kultur und Infrastruktur bilden in der Bäderstadt einen perfekten Dreiklang. Wohnen im Grünen, ein umfassendes Bildungsangebot, Freizeitaktivitäten zwischen Steigerwald und Frankenhöhe, gute Einkaufsmöglichkeiten – Bad Windsheim ist in jeder Lebenssituation eine Stadt, die echt was hat.

Damit dies auch so bleibt, haben nun Joachim Gaube, Leiter des Städtischen Bauhofs der Stadt Bad Windsheim und sein Stellvertreter, Andrè Kreiselmeier, nach einem ausgiebigen Test eine Fiorentini-Sandreinigungsmaschine für den städtischen Bauhof beschafft. Die Maschine ermöglicht somit seit Januar den Bauhof-Mitarbeitern die Spiel- oder Sportplätze schnell und gründlich zu reinigen. Die Maschine eignet sich ideal zur Reinigung und Oberflächenaufbereitung von Sandspielplätzen, Beachvolleyballfeldern, und Fußball- oder Tennisplätzen. Sie fährt mit eigenem Antrieb über Gummiraupen, welche jegliches Einsinken/Eingraben im Sand verhindern. Über einen Honda-Benzinmotor wir die Baby Tapiro angetrieben und kann von einem Mitarbeiter des städtischen Bauhofs alleine eingesetzt werden.

Abfälle werden separatem Behälter zugeführt

Der Sandreiniger nimmt jeglichen, auch tieferliegenden, verdeckten Unrat aus dem Sand auf: egal ob Abfälle, Glasscherben, Steine, Plastik- und Kunststoffteile, Zigarettenkippen oder Tierkot. Der Sand wird über einen Aufnehmer nach oben transportiert und über ein Rüttelgitter in unterschiedlich große und schwere Komponenten getrennt. Fiorentini-Sandreiniger trennen entsprechende Abfälle in einen separaten Behälter und geben den gereinigten Sand wieder auf das Spielfeld oder den Strand zurück. Der Sand kommt mit Luft in Kontakt, wird aufgelockert und hat eine geringere Bindigkeit und höhere Rieselfähigkeit. Bei sportlichen Anwendungen und auf Spielplätzen werden mit diesem Verfahren die Hygiene und der Fallschutz verbessert. Nebenbei reduziert es die Kosten für den Sandaustausch merklich, dies minimiert den CO²-Ausstoß sowie den Verbrauch von Ressourcen und schont somit die Umwelt.


 

Partner

Firmeninfo

fiorentini

Crailsheimer Straße 39
74594 Kressberg

Telefon: +49 (0) 7957 92 64 9 - 30
Telefax: +49 (0) 7957 – 9264 9 – 25