News Kehrmaschinen

Autonome Kehrmaschine von ENWAY reinigt Singapurs Straßen

Auf den ersten Blick sieht die große, orangefarbene Maschine im Cleantech Park und auf dem NTU-Campus nicht besonders aus. Dabei weisen markante Markierungen alle Verkehrsteilnehmer darauf hin, dass es sich um eine autonome und daher vollständig selbstfahrende Kehrmaschine handelt – nicht nur in Singapur eine Seltenheit. Anfang dieses Jahres verkündete die Regierung von Singapur die Straßenzulassung für eine öffentliche Testphase der weltweit ersten selbstfahrenden Straßenkehrmaschine. Die vollelektrische, autonome Kehrmaschine wurde gemeinsam von ENWAY, Bucher Municipal, der Nanyang Technological University und weiteren Partnern gefertigt.


Mit geschulten Sicherheitsfahrern, die die Maschine anhand einer Checkliste inspizieren, beginnt der typische Tag für die autonome Kehrmaschine. Sobald alles geprüft ist, nimmt die Maschine in ihrer Basisstation auf dem NTU-Campus den Betrieb auf. Sie reinigt die Straßen autonom auf einer festgelegten Reinigungsroute. Während des Betriebs wird die Maschine vom externen Kontrollzentrum aus überwacht sowie Daten zum Reinigungslauf gesammelt. Zudem werden alle autonomen Aktivitäten in der Black Box der Maschine aufgezeichnet, die mit dem Überwachungssystem der Landesverkehrsbehörde verbunden ist. Eine weitere Sicherheitsmaßnahme ist, dass ein Fahrer anwesend ist, um die Kehrmaschine im Notfall zu kontrollieren.

Die Reinigung entlang der Bordsteinkante sowie in Kurven oder auf unebenen Straßen stellen für die Maschine kein Problem dar. Sollte ein Hindernis auftauchen, wie z. B. ein Fußgänger, der die Straße überquert, stoppt die selbstfahrende Kehrmaschine automatisch. Staub und kleine Partikel kann die autonome Maschine aufnehmen, aber auch Laub oder Müll, der sich auf der Straße befindet. Nach dem Aufkehren wird das gesamte Material im Kehrgutbehälter der Kehrmaschine gesammelt. Erst wenn die gesamte Reinigungsstrecke sauber ist, sind die Aufgaben der Kehrmaschine für diesen Tag erledigt und sie kehrt zu ihrer Basisstation zurück. Auf dem NTU-Campus entleert die Maschine den Kehrgutbehälter selbstständig in den Müllverdichter und wird dann zum Aufladen angeschlossen, um für den nächsten Reinigungslauf bereit zu sein.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram LinkedIn