News

14. November 2008

Auszeichnung für As Motor als eines der umweltfreundlichsten Unternehmen

Der „Oscar wird in Los Angeles verliehen die TASPO Awards in Berlin: Alljährlich trifft sich die Gartenbaubranche im Herbst, um die besten Unternehmen zu küren. In diesem Jahr erstmals dabei: As Motor aus dem schwäbischen Oberrot.

Er gilt als der „Oscar der Gartenbau-Branche“ und seine Vergabe ist (fast) ebenso feierlich und spektakulär wie die seines berühmten Namensvetters: Die Rede ist vom TASPO Award. Jedes Jahr vergibt TASPO, die älteste (Gründung 1867) und auflagenstärkste Wochenzeitung des deutschsprachigen grünen Marktes, die begehrte Trophäe in mehreren Kategorien.

Jetzt war es wieder soweit. Beim Gala-Abend im festlich geschmückten großen Ballsaal des Berliner Grand Hyatt Hotels erlebten mehr als 500 Gäste die feierliche Verleihung und anschließend eine rauschende Ballnacht. Erstmals dabei und gleich im Rampenlicht: das schwäbische Traditionsunternehmen As Motor. Der führende Hersteller von motorisierten Geräten für die anspruchsvolle Garten- und Landschaftspflege überzeugte die Jury mit der Entwicklung und der Serienproduktion des abgasärmsten Zweitakt-Rasenmähermotors der Welt. Als Nominierter beim Ludvig Svensson Award darf sich As Motor als eines der fünf umweltfreundlichsten Unternehmen der Garten- und Landschaftspflege in Deutschland und dem angrenzenden Ausland bezeichnen. Eine Auszeichnung, auf die man bei As Motor zu Recht stolz ist.

Geschäftsführer Ulrich Lange, der die TASPO Awards in Berlin live verfolgte: „Das ist eine große Auszeichnung für unser Unternehmen und eine eindrucksvolle Bestätigung unserer jahrelangen, intensiven Entwicklungsarbeit. Am Vorabend des 50-Jahr-Jubiläums, das unser Unternehmen 2009 feiert, können wir mit Fug und Recht stolz auf diese Nominierung sein.“

Verwandte Artikel

Nach oben
facebook youtube twitter rss