Kommunen

Amtierender Vizeweltmeister baut auf BOMAG

Christoph Maurits ist - zusammen mit Laura Neuffer - amtierender Vizeweltmeister im Garten- und Landschaftsbau. Herausragende Leistungen sowie höchste Einbauqualität und das alles unter hohem Zeitdruck waren ausschlaggebend für den Erfolg. Hohe Anforderungen, die es nun auch bei der Wahl neuer Verdichtungsgeräte zu berücksichtigen galt.

Starallüren sucht man bei Christoph Maurits vergebens. Dabei hätte der Garten- und Landschaftsbauer allen Grund dazu. Christoph Maurits ist seit 2007 amtierender Vizeweltmeister. Gemeinsam mit Laura Neuffer trat er im November 2007 im japanischen Numazu gegen 14 weitere Teams aus aller Welt an und erreichte einen hervorragenden zweiten Platz. Nur dem Team aus Japan mussten sich die beiden aus Baden-Württemberg stammenden Landschaftsgärtner geschlagen geben.

"In gerade einmal vier Tagen hatte jede Mannschaft eine rund 40 Quadratmeter große Fläche nach Vorgabe zu gestalten", erzählt Christoph Maurits. Dabei durfte sich das Team aus Deutschland, das sich über den Sieg bei der nationalen Ausscheidung anlässlich der GaLaBau in Nürnberg für die WM-Teilnahme qualifizierte, keinen Fehler erlauben. "Präzision in der Ausführung trotz des hohen Zeitdrucks", so Maurits, sicherte den Erfolg. Präzision und Leistung waren es denn auch, die bei der Suche nach neuen kompakten Verdichtungsgeräten den Ausschlag für BOMAG gaben.

Partnerschaft mit BOMAG

Begonnen hat alles mit der Anschaffung neuer Stampfer bei Thomann Garten- und Landschaftsbau, dem Ausbildungsbetrieb des 21-jährigen. "Nach Jahren haben wir dort von Zweitaktern auf Viertakter umgestellt und uns für BOMAG entschieden." Wurde dies je bereut? "Nein, im Gegenteil", erklärt er und schwärmt von der Laufruhe des BOMAG Stampfers sowie der schier unverwüstlichen Material- und Verarbeitungsqualität des Gerätes. "Der Stampfer macht einfach alles mit, den kriegen Sie nicht klein." Dabei ließen sich mit BOMAG Stampfern die Voraussetzungen für jede noch so ausgefeilte Gestaltungsidee schaffen. "Ein Werkzeug, wie es sein soll."

Neben seiner Tätigkeit bei Thomann gestalten Christoph Maurits und sein Bruder Alexander jeden Freitag und Samstag auch in eigener Regie. Als es nun an die Anschaffung neuer Vibrationsplatten ging, hatten die beiden aufgrund dieser Erfahrungen ihre Wahl längst getroffen: "BOMAG Platten sollten es sein" - eine reversierbare Vibrationsplatte vom Typ BPR 45/55 D sowie eine vorwärtslaufende Platte vom Typ BP 10/36-2.

"Was für die Stampfer gilt, gilt auch für die Platten. Es macht Spaß, mit den BOMAG Platten zu arbeiten", so Christoph Maurits. Das liege an der hohen Leistungsfähigkeit ebenso wie an dem herausragenden Bedienkomfort. Details wie der Motorschutz leisten ein Übriges für ergebnisorientiertes Arbeiten. Das wissen gerade Vizeweltmeister zu schätzen. "Ich kann mich auf meine Aufgabe konzentrieren, ohne einen Gedanken an mein Werkzeug zu verschwenden."

Auf die Frage, ob er sich so ausgerüstet denn erneut internationalen Herausforderungen stellen möchte, winkt Christoph Maurits lachend ab. "Dafür bin ich schon zu alt". Das Zulassungsalter zur WM hätte der 21-Jährige im kommenden Jahr tatsächlich überschritten.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss LinkedIn