News, Winterdienst

12. Dezember 2018

Akademie für Kommunalfahrzeugtechnik: Bereit für die Wintersaison 2018/19

Akademie für Kommunalfahrzeugtechnik: Bereit für die Wintersaison 2018/19

Spätestens im Dezember sinken die Temperaturen erfahrungsgemäß in den Dauerfrostbereich und die Saison für den Winterdienst beginnt. Auf dem letzten Erfahrungsaustausch Winterdienst, veranstaltet von der Akademie für Kommunalfahrzeugtechnik, in Eisenach konnten sich die Teilnehmer auf Einladung von Hako über unternehmerische Herausforderungen, technologische Trends wie auch aktuelle Rechtsprechungen informieren.

Auf der Agenda standen u. a. die Winterdienstplanung und wie sich diese mit dem Arbeitszeitgesetz vereinbaren lässt, der Winterdienst auf Radwegen sowie die aktualisierten Normen für Streustoffe inklusive Anwendungsempfehlungen. Vorgestellt wurden auch neue Fahrzeugkonzepte für mehr Sicherheit im Einsatz und die Möglichkeiten von Wetterwarnsystemen auf lokaler Ebene. Aufgrund der zunehmenden Bedeutung von Sole war die Herstellung und Beschaffung der Salzlösung ein weiterer Programmpunkt. Einen umweltfreundlichen und gleichzeitig effizienten Wintereinsatz versprechen digitale Winterdienstlösungen. Diskutiert wurde deshalb zudem, wie man Sensortechnik- und Streudatenerfassung verwenden kann, um „smart“ zu streuen. Da der Winterdienst nicht nur für Bürger, sondern auch für die Volkswirtschaft unabdingbar ist, sollte er ebenso intelligent und umweltverträglich wie wirtschaftlich organisiert sein. Mit aktuellen Themen und konkreten Lösungswegen für den Winterdienst möchte die Akademie für Kommunalfahrzeugtechnik Städte und Kommunen fit für den Winter machen.

Der kommende Erfahrungsaustausch Winterdienst wird am 9. und 10. April 2019 bei Küpper-Weisser in Bräunlingen stattfinden.


Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss