Partner
Aktuelle Meldungen/News Traktoren/Geräteträger/Nutzfahrzeuge

AGCO GMBH Fendt stellt ersten H2-Traktor auf Wasserstoffgipfel aus

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: AGCO GmbH

Erstmals hat Fendt beim Wasserstoffgipfel des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie am Montag, 27. Februar, in Straubing einen Prototypen eines Wasserstofftraktors präsentiert. Auf dem Gipfel wurden technologische Potenziale und praktische Nutzungsmöglichkeiten von H2 in der Land- und Forstwirtschaft unter dem Thema „Chancen und Möglichkeiten für die Land- und Forstwirtschaft“ diskutiert. Aus den Bereichen Wissenschaft, Politik, Verbandsarbeit sowie Praxis rekrutierte sich das Teilnehmerfeld.

„Ich sehe im Wasserstoff eine sehr wichtige Problemlösung im Bereich Land- und Forstwirtschaft“, erläuterte Hubert Aiwanger, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie. „Die Krönung ist natürlich, wenn die Landwirte selbst Wasserstoff für ihre Traktoren oder landwirtschaftlichen Maschinen nutzen. Ich hoffe, dass Fendt diesen Prototyp weiter entwickelt, weil wir diese Dinge brauchen.“


Grüne Lebensmittelproduktion mit Wasserstoff

Fendt beteiligt sich gemeinsam mit anderen Partnern am landwirtschaftlichen Modellprojekt H2Agrar in Niedersachsen zur Erforschung einer Wasserstoffinfrastruktur für eine landwirtschaftliche Nutzung. Im Modellprojekt werden erstmalig Prototypen eines wasserstoffbetriebenen Traktors ganz regulär auf landwirtschaftlichen Betrieben eingesetzt. Dafür liefert der Allgäuer Hersteller im April 2023 zwei Prototypen der ersten Generation an landwirtschaftliche Betriebe im niedersächsischen Haren (Emsland) aus. Ziel des Projektes ist die Erforschung und der Aufbau einer Infrastruktur für H2 für die Landwirtschaft in der Modellregion Emsland. Das Projekt wurde 2022 bereits mit dem DLG Agrifuture Concept Award 2022 ausgezeichnet.

Im Forschungsprojekt soll u.a. die Nutzbarkeit und das Leistungspotenzial von Wasserstoff für landwirtschaftliche Maschinen untersucht werden. Dazu entwickelt Fendt H2-betriebene Prototyptraktoren mit Brennstoffzelle. Diese werden über den gesamten Projektzeitraum auf zwei landwirtschaftlichen Testbetrieben in der Region Haren unter Realbedingungen eingesetzt. Innerhalb des Projekts soll der Wasserstoffverbrauch der Traktoren ermittelt sowie gleichzeitig die technischen Anforderungen an eine geeignete Wasserstoffinfrastruktur für die Landwirtschaft erforscht werden. Diese Erkenntnisse bilden die Basis für weitere Forschung zur Reduktion von CO2-Emissionen bei landwirtschaftlichen Fahrzeugen.

Partner

Firmeninfo

AGCO GmbH - Fendt

Johann-Georg-Fendt-Straße 4
87616 Marktoberdorf

Telefon: 08342 / 77-0

[56]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT