News Kehrmaschinen

Aebi Schmidt verstärkt Marktposition im Kehrmaschinengeschäft durch Übernahme zweier City Ranger

Die in der Schweiz domizilierte Aebi Schmidt Holding (ASH), ein führender Anbieter von Produktsystemen und Dienstleistungen für Reinigung und Unterhalt von Verkehrs- und Grünflächen, übernimmt per 31. März 2019 die Kehrmaschinen City Ranger 3500 und City Ranger 3570 der dänischen Nilfisk Group inklusive aller damit verbundenen Rechte. Damit ergänzt die ASH Group strategiekonform ihr Produktportfolio und stärkt den deutschen Produktionsstandort in St. Blasien. 

Nilfisk Group ist einer der weltweit führenden Anbieter von professionellen Reinigungsgeräten und -services für den Innen- und Außenbereich. Die Kehrmaschine City Ranger ist eine effiziente und flexibel nutzbare Maschine für die Straßenreinigung.

Peter Spuhler, Präsident des Verwaltungsrates der Aebi Schmidt Holding: „Diese Übernahme ist ein weiterer wichtiger Schritt bei der Umsetzung unserer Produktstrategie. Wir schließen damit eine wesentliche Lücke in unserem Kehrmaschinensortiment und können unseren Kunden nun alle Kehrmaschinengrößen anbieten.“ Der Abschluss der Transaktion in Form eines Asset Deals wird für den 31. März 2019 erwartet; über die Konditionen wurde Stillschweigen vereinbart. „Die ASH Group verfügt über weitreichende Branchenerfahrung und ein globales Netzwerk. Darum sind wir überzeugt, dass unsere Kunden von dem Eigentümerwechsel für die beiden Kehrmaschinen profitieren – sie gewinnen einen zuverlässigen und kompetenten Partner. Und die Nilfisk Group kann sich dank dieser Transaktion in Zukunft auf ihr Kerngeschäft konzentrieren“, sagt Jakob Kjærgaard, Senior Vice President und Head of Outdoor Division der Nilfisk Group.


Stärkung des Produktionsstandorts in Deutschland

Ab April 2019 gewährleistet das Vertriebs- und Service-Netz von Aebi Schmidt die Versorgung mit Ersatzteilen und Servicearbeiten für die City Ranger 3500 und City Ranger 3570. Die Produktion der City Ranger 3570 wird an das deutsche Werk in St. Blasien verlagert, wo der Produktionsstart im dritten Quartal 2019 erfolgen soll. Mit der Verlagerung nach Deutschland wird die Kehrmaschine weiterentwickelt und unter der Marke Schmidt vertrieben. Barend Fruithof, CEO der Aebi Schmidt Holding: „Mit dieser Übernahme ergänzen wir unser Produktportfolio in sinnvoller Weise und stärken unseren Produktionsstandort in Deutschland massiv.“

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss