News Winterdienst

Aebi baut in Burgdorf neue Fabrik

Der traditionsreiche Landmaschinen- hersteller Aebi verlässt das Burgdorfer Stadtzentrum und zieht ins Industriequartier Buchmatt. Am Donnerstag wurde der erste Spatenstich fürs neue Fabrikgebäude ausgeführt.

Den Spatenstich nahmen der Thurgauer SVP-Nationalrat Peter Spuhler, Aebi-Chef Roger Kollbrunner und der Burgdorfer Stadtpräsident Franz Haldimann vor, wie die Firma Aebi mitteilte. Die Aebi & Co. AG gehört seit 2007 zur internationalen Aebi Schmidt Holding, deren Mehrheitsaktionär Spuhler ist.

Das neue Gebäude soll 28 Mio. Franken kosten und weist eine Länge von 175 Metern und eine Breite von 64 Metern auf. Ende 2009 soll es bezugsbereit sein. Aebi erwarb es im Baurecht. Spuhler hatte letztes Jahr angekündigt, in Burgdorf einen Neubau erstellen zu wollen.

Gebaut wird die neue Halle, weil die heutigen Räumlichkeiten an der Lyssachstrasse teilweise veraltet und zu klein sind. Sie liessen keine moderne Fliessfertigung in der Endmontage zu, heisst es in der Mitteilung.

Die Aebi & Co. AG beschäftigt heute rund 200 Personen, nachdem im Sommer dieses Jahres die Komponentenfertigung mit 90 Personen an die Estech-Gruppe verkauft wurde.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss