News

ADLER Arbeitsmaschinen präsentiert leistungsstarkes Kompaktbohrgerät B 50

Viel Kraft bei schmalen Abmessungen

Dort bohren, wo andere nicht hinkommen – diesem Motto bleibt ADLER Arbeitsmaschinen auch bei dem neuen Bohrgerät B 50 treu. Auf der GeoTHERM in Offenburg stellte die innovative Firma aus Nordwalde das Gerät vor und durfte sich über beeindruckte Besucher an ihrem Messestand auf Europas größtem Branchentreff freuen.

Die Neuheit punktet mit viel Kraft bei weiterhin schmalen Abmessungen. „Die B 50 haben wir nun mit einem zweistufigen Getriebebohrkopf ausgerüstet, so dass sie die Kraft ausgezeichnet auf den Bohrmeißel überträgt“, erläutert Thomas Schmiemann, Geschäftsführer von ADLER Arbeitsmaschinen. Mit leistungsstarken 440 daNm können so auch schwierige Böden in einer Tiefe bis zu 100 Metern gut bewältigt werden. „Besonders im Bestandsbau sind dies nicht zu unterschätzende Vorteile“, fasst Schmiemann zusammen.

Einsatzfelder sind vor allem Brunnenbohrungen und geothermische Bohrungen für Wärmepumpen, die stark im Trend sind. Die B 50 und auch die anderen Geräte der B-Serie sind weniger als 90 cm breit und 1,95 m hoch und passen so durch jedes Gartentor. Ein weiterer Pluspunkt ist der einfache und kostengünstige  Transport mit einem PKW-Anhänger anstatt mit LKW und Tieflader. Zudem ist das Bohrgerät nach nur wenigen Handgriffen einsatzbereit. Das verringert enorm die Logistikkosten und stärkt die Wettbewerbsfähigkeit der Bauunternehmen.

Mit den neu geknüpften Messekontakten – auch zu internationalen Firmenvertretern – startet ADLER Arbeitsmaschinen schwungvoll ins Frühjahr und ist gespannt, in welchen Ländern die B 50 künftig zum Einsatz kommt.

Opens external link in new windowwww.adler-arbeitsmaschinen.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss