News Baumaschinen

43. VDBUM-Seminar vom 19. bis 22. Februar 2014 in Kassel: Branchentreff, Informations- und Kontaktbörse

Das jährlich im Februar stattfindende Großseminar des Verbands der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik (VDBUM) ist das erste große Branchentreffen im Jahr. Hier kamen in den letzten Jahren über 750 Fachleute aus Unternehmen zum Erfahrungsaustausch zusammen. Es zeichnet sich ab, dass diese Zahl 2014 übertroffen wird. Die Anmeldezahlen bis Mitte Januar liegen bereits deutlich über denen der Vorjahre. Dier verstärkte Nachfrage führt man beim Veranstalter VDBUM Service GmbH auf den neuen Standort und die veränderte Veranstaltungsstruktur zurück.

Das Tagungshotel La Strada in Kassel ist aufgrund seiner verkehrstechnisch günstigen Lage in der Mitte Deutschlands sowohl mit dem Auto als auch mit der Bahn bequem zu erreichen. Es bietet den Seminarteilnehmern Komfort und modernste Technik. Aufgrund der großzügigen Platzverhältnisse konnte das Programm noch vielfältiger gestaltet werden. Eine gestraffte Struktur mit kürzeren Vorträgen ermöglicht es, noch mehr differenzierte Themen anzubieten. Auch dadurch rechnet man beim Veranstalter mit einer Zunahme an Tagesgästen. Der parallel als eigenständige Veranstaltung stattfindende „Branchentreff Turmdrehkrane“ zieht zusätzlich Teilnehmer an, die auch die Möglichkeit haben, Seminarveranstaltungen zu besuchen. Die begleitende Ausstellung bietet im Innen- und Außenbereich viel mehr Aussteller als bisher zu allen in der Branche relevanten Fachbereichen auf. Hier informieren Hersteller und Händler von Baumaschinen und Ersatzteilen ebenso über ihre neuesten Produkte wie Anbieter von GPS-Systemen, neuester Abgas- und Filtertechnik, Software-Anwendungen sowie Recycling- und Entsorgungstechnik.

Inhaltlich gliedert sich das Seminar in die drei Themenschwerpunkte Straßenbau, Hochbau sowie Abbruch und Recycling. Während es beim „Zukunftsorientierten Straßenbau“ um die Erweiterung und Erhaltung der Verkehrsinfrastruktur ohne Substanzverzehr zu Lasten künftiger Generationen geht, wird im Bereich Hochbau speziell die „Kran- und Hebetechnik im Bauwesen“ beleuchtet. Mit dem Thema „Nachhaltige Recyclinglösungen“ widmet sich das Seminar angesichts zunehmend knapper werdender Ressourcen der wirtschaftlichen und politischen Herausforderung der Aufbereitung von Bauschutt und Verwendung von Recyclingbaustoffen. Mit diesen Themen habe man offensichtlich den Nerv der Zeit getroffen, meint VDBUM-Geschäftsführer Dieter Schnittjer. „Die Anmeldezahlen sprechen für sich.“

Aber nicht nur das umfassende fachliche Informationsangebot lockt immer wieder die Fachleute der Branche zur VDBUM-Veranstaltung. Es ist auch die attraktive Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und persönlichen Networking. Dem bietet das Seminar bewusst viel Raum nicht nur zwischen den einzelnen Vorträgen und Workshops, sondern mit eigenen Programmpunkten. Den Auftakt macht diesmal am Mittwochmittag ein „Come together“, bei dem die Teilnehmer bei einem Imbiss miteinander ins Gespräch kommen können. Die sich anschließenden Management-Vorträge am Nachmittag sind von den Geschäftsführungen der wichtigsten Branchenunternehmer stark frequentiert, wie der Anmeldestand zeigt. Auch die Abendveranstaltungen bieten den angenehmen Rahmen zu persönlichen Kontakten.

Das Wochenendprogramm, zu dem ab Freitagnachmittag auch viele Ehe- und Lebenspartner der Teilnehmer kommen, wird besonders angenehm gestaltet. Freitagabend sorgt der Auftritt eines Gospel-Chors für Unterhaltung, am Samstagabend gibt der aus Funk, Fernsehen und Buchveröffentlichungen bekannte Ernährungsmediziner Dr. Detlef Pape unterhaltsame Tipps zum „Abnehmen im Schlaf“. Der Essener Internist stellt die von ihm erfundene Insulin-Trennkost vor. Mit einer „XXL-Party“ lädt der VDBUM nach erfolgreichem Seminar abschließend in lockerer Runde zum Entspannen.

Opens external link in new windowhttp://www.vdbum.de/hp3576/43-VDBUM-Grossseminar-2014.htm

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss