Das digitale Online-Magazin

Das Bauhof-Online Magazin jeden Monat neu & exklusiv

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Direktes Ansprechen Ihrer Zielgruppe
  • Nochmals gesteigerte Aufmerksamkeit
  • Neues Lesevergnügen
  • Schnelle Kontaktaufnahme
  • Direkte Umsetzung durch online Zugriff
  • Umweltfreundliche Publikation
  • Immer abrufbare Daten

Druckunterlagenschluss und Erscheinungstermine  siehe hier

Ausgaben 2016

Ausgabe 09/2016

am 14. September ist es endlich wieder soweit: die GaLaBau in Nürnberg öffnet ihre Türen. Innerhalb von gerade einmal drei Jahrzehnten hat sich die anfangs noch kleine Messe zu einem regelrechten Besuchermagnet entwickelt. 1.320 Aussteller zeigen vier Tage lang ihre neuesten Innovationen aus den Bereichen Garten- und Landschaftsbau: von multifunktionalen Geräteträgern, Unkrautbekämpfung ohne Einsatz von Chemikalien bis hin zu Straßenbau- und Reinigungsmaschinen ist alles geboten. Das Motto der diesjährigen GaLaBau: „Garten(T)Räume“. Damit trifft die Messe genau ins Schwarze. Denn der Garten als Wohlfühloase liegt gerade voll im Trend.

Mission Impossible? - Nicht für die ferngesteuerten Großflächenmäher

Besonders im unwegsamen Gelände von Kommunen zeigen ferngesteuerte Großflächenmäher ihr ganzes Können. Die wechselhaften Wetterbedingungen der vergangenen Wochen freuen vor allem Mutter Natur. Die Folge: Sämtliche Gräser wachsen und gedeihen in einem rasenden Tempo. Für die Mitarbeiter der Bauhöfe bedeutet das eine Menge Arbeit. Denn innerhalb kürzester Zeit muss schon wieder gemäht werden. Mehr dazu auf Seite 6.

Ins rechte Licht gerückt: Was taugen LED-Leuchten wirklich?

LEDs gelten als energiesparend und unverwüstlich, aber auch als teuer. Doch halten sie wirklich, was ihre Hersteller versprechen? Eine Antwort darauf kann die Berliner Stadtreinigung geben, die vor sechs Jahren mit der Umrüstung ihres Fuhrparks begonnen hat. Doch selbst wenn sich Kommunen für LEDs entscheiden, woran lassen sich, besonders als Laie, qualitativ hochwertige Lampen erkennen? Schon mal vorne weg: Es gibt Merkmale. Mehr dazu auf Seite 10.

Bad Hindelang: Wo Kühe dem Bauhof alles abverlangen

140 Quadratkilometer Fläche sowie eine Höhenlage zwischen 800 und 1200 Metern machen die Arbeit des Bauhofs in der Oberallgäuer Marktgemeinde auch im September nicht langweilig. Mehr dazu auf Seite 12

Link: Online Magazin Ausgabe 09/2016

Link: Online Magazin Ausgabe


Ausgabe 08/2016

Sommerzeit ist Wildkrautzeit: Durch die warmen Temperaturen sprießt das Grün zwischen den Fugen von Gehwegplatten oder am Rand von Straßen und Feldern. Eine unschöne Beeinträchtigung des Stadtbildes. Bei jedem kommunalen Bauhof ist die Beseitigung von Wildkraut im Sommer daher eine Hauptaufgabe der Grünpflege. So auch in der Stadt Lingen. Mehr dazu auf Seite 6

Kommunalforum Alpenraum 2016 ein voller Erfolg – Das jährliche Kommunalforum Alpenraum fand am 16. Juni 2016 zum 4.ten Mal im Lindner Innovationszentrum in Kundl statt. Moderator Alois Vahrner, Chefredakteur der Tiroler Tageszeitung, begrüßte neben Mag. Hermann Lindner, Spartenobmann Industrie Tirol, und Mag. Johannes Tratter, Landesrat Tirol, etwa 100 Vertreter von Unternehmen, Städten und Gemeinden, die der Einladung nach Kundl gefolgt waren. Mehr dazu auf Seite 7

Daten aus Telematik – Fahrer und Bauhof sind über Zustand der Geräte informiert – Für Städte und Kommunen als Betreiber von Fahrzeugen zur Instandhaltung der von ihnen zu betreuenden Straßen, Wege und Areale, ist es zunehmend von Bedeutung fortlaufend darüber informiert zu sein, wo sich ihre im Einsatz befindlichen Fahrzeuge gerade und in welchem Betriebszustand sie sich befinden. Ein Mittel hierzu stellt die Telematik dar, welche über an den Geräten installierten Sensoren unterschiedlichste Daten übermittelt. Ausgelesen werden können diese dann sowohl in die Fahrgastzelle, als auch ins Betriebsbüro. Damit lassen sich zum einen von der Fahrgastzelle der Arbeitsprozess überwachen und gegebenenfalls die eingesetzten Geräte optimieren, zum anderen von der Zentrale Folgeeinsätze oder Fahrten in die Werkstatt planen und koordinieren. Die Darstellung der Informationen kann angesichts moderner Technik auf unterschiedlichste Weise erfolgen, entweder über Displays oder Monitore, aber auch über mobile Endgeräte wie Tablets, Smartphones oder Wearables. Mehr dazu auf Seite 8

Link: Online Magazin Ausgabe 08/2016

Link: Online Magazin Ausgabe


Ausgabe 07/2016

Alle vier Jahre veranstaltet das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF) an wechselnden Orten die KWF-Tagung, zu der traditionell auch die KWF Expo gehört. Dort werden von über 500 Ausstellern die neusten Trends in Sachen Forstmaschinen und Zubehör direkt im Wald vorgestellt und im Einsatz gezeigt. Wir haben uns umgesehen, denn natürlich ist da auch für den kommunalen Bedarf einiges dabei. Mehr dazu auf Seite 7.

Unimog Challenge 2016

„Wie ein Spielplatz für große Kinder“ Haben Sie schon mal Billard oder 4 Gewinnt mit dem Unimog gespielt? Ja, Sie haben richtig gelesen: Genau solchen und noch anderen, ungewöhnlichen Aufgaben konnten sich am 18. Juni die 30 Teilnehmer der Unimog Challenge auf dem Messegelände Ulm stellen. Frei nach dem Motto „Wer kann, der kann“ suchte das Mercedes-Benz Special Trucks- Team dort gemeinsam mit der lokalen Unimog Generalvertretung Wilhelm Mayer in Neu-Ulm den „Alleskönner 2016“. Mehr dazu auf Seite 6.

Eine Messe hebt ab

Es ist schon erstaunlich, wie eine anfangs kleine Messe wie die GalaBau (148 Aussteller und 7102 Besucher in 1982) innerhalb von nur drei Jahrzehnten zu einer prosperierenden Messe mit 1.320 Ausstellern und über 66.000 Besuchern wurde. Doch die Wohlfühloase „Garten“ liegt völlig im Trend. So lautet das diesjährige Motto der GalaBau auch: Garten(T) Räume; zu sehen vor allem in Halle 3a auf rund 1000 Quadratmetern. Mehr dazu auf Seite 12.

Auf Städte und Gemeinden warten vielfältige Aufgaben

Die ersten Sonnenstrahlen des neuen Jahres haben es an den Tag gebracht: Selbst ein harmloser, schwacher Winter – wie der vergangene – hat im öffentlichen Raum deutliche Spuren hinterlassen. Nicht nur die vielen Papier- und Plastikteile sowie die zahlreichen Überreste des letzten Jahreswechsels trüben oft das Bild. Das geschieht auch durch vertrocknete Äste und Zweige, unbepflanzte Beete und Staudenflächen mit den leblosen Trieben des Vorjahres. Da gibt es in Städten und Gemeinden unter Einsatz der jeweils erforderlichen Geräte und Maschinen viel zu tun. Mehr dazu auf Seite 10.

Link: Online Magazin Ausgabe 07/2016

Link: Online Magazin Ausgabe


Ausgabe 06/2016

fast 500 Asylbewerber leben derzeit in Ellwangen, einer Stadt in Baden- Württemberg nahe der bayerischen Grenze. Doch lange nicht alle wollen in den Aufnahmestellen und vorläufigen Unterbringungen zur Untätigkeit gezwungen sein. Deshalb bietet Ellwangen jedem Flüchtling, der arbeiten will, eine Chance – zum Beispiel auf dem städtischen Baubetriebshof.
Mehr dazu auf Seite 14

Die richtige Kehrmaschinen-Größe für jeden Zweck - vom Klein- bis Großkehrmodell

Aus dem Stadtbild sind sie jedem ein Begriff, Kehrmaschinen. Dabei geht es aber nicht alleine um die Entfernung von Laub, Staub und Schmutz, sondern auch, dass entsprechende Einrichtungen und Flächen von Fußgängern und Fahrzeugen gefahrlos benutzt werden können. Je nach Einsatzgebiet und -zweck gibt es verschiedene Modellvarianten. Mehr dazu auf Seite 6

Produktvorstellung von STEYR, HYDRAC und DÜCKER

In einer zweitägigen Produktvorstellung haben die Hersteller STEYER, HYDRAC und DÜCKER ihre Neuheiten für den kommunalen Einsatz präsentiert. Eines ist dabei gewiss: Die Arbeit wird für den Anwender noch einmal deutlich komfortabler und erzielt eine höhere Effizienz. Mehr dazu auf Seite 12

Mehr Kraft – weniger Emissionen

Während zahlreiche Motorenhersteller stolz ihre neuesten hochmodernen Dieselmotoren präsentieren, die mehr leisten, weniger verbrauchen und sehr schadstoffarm seien, droht am Himmel bereits der nächste Regenguss: Die Euro-Abgasstufe V für Non-Road-Maschinen. Mehr dazu auf Seite 16

Link: Online Magazin Ausgabe 06/2016

Link: Online Magazin Ausgabe


Ausgabe 05/2016

Nach dem Besucher- und Ausstellerrekord der Forst live in Offenburg mit über 300 Ausstellern und 31.000 Fachbesuchern, vermeldet auch die weltgrößte Baumaschinen Messe BAUMA neue Rekordzahlen. Nach sieben Tagen vermeldete die Messe rund 580.000 Besucher aus 200 Ländern, dies entspricht einem Plus von 9% gegenüber 2013. Insgesamt 3.423 Aussteller – 1.263 nationale und 2.160 internationale Unternehmen – aus 58 Ländern präsentierten auf einer Rekordfläche von 605.000 Quadratmetern ihre neuesten Produkte, Weiterentwicklungen und Innovationen. Die Schlussberichte sowie Impressionen der beiden Veranstaltungen finden Sie unter:  http://www.bauhof-online.de/themenwelten/news/messenews/

Weiter geht’s…!

50 Jahre IFAT in München – vom 30. Mai bis 3. Juni feiert die weltweit führende Umwelttechnologiemesse heuer ihr Jubiläum. Mehr als 3000 Aussteller werden dann auf einer Fläche von 230 000 m2 zahlreiche Produkte rund um Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft präsentieren. Im Bereich Kommunaltechnik liegt der Schwerpunkt der Messe auch in diesem Jahr wieder auf den Themen Winterdienst und Straßenreinigung. Die Bauhof-Online-Redaktion hat sich für Sie schon mal vorab nach den interessantesten Neuheiten umgeschaut. Mehr dazu auf Seite 6.

Akkugeräte im kommunalen Einsatz

Die neue Kraft für Straßenreinigung und GrünpflegeOb Motorsense, Blasgerät oder Heckenschere – für die professionelle Straßenreinigung und Grünpflege gibt es im Bereich der handgetragenen Geräte seit einigen Jahren eine Alternative zum herkömmlichen Benziner: Akkugeräte drängen in den Markt und in die Geräteparks vieler Bauhöfe. Die ersten Erfahrungen sind positiv. Doch laut Herstellerseite sei das Potenzial dieser leiseren und emissionsfreien Antriebsart noch lange nicht ausgeschöpft. Mehr dazu auf Seite 8.

Link: Online Magazin Ausgabe 05/2016

Link: Online Magazin Ausgabe


Ausgabe 04/2016

Jeder Winterdienstler weiß: Wirklich planen kann man mit dem Wetter nicht, mal steht der Fuhrpark abfahrtbereit in den Startlöchern – und der gemeldete Schnee kommt und kommt nicht. Ein anderes Mal spricht die Vorhersage nur von ein wenig Regen, kurz darauf liegen über Nacht zehn Zentimeter Neuschnee. Auch die Bauhof-online Redaktion traf auf dieses Phänomen, verabredet mit Kärcher und vielen Praktikern am fränkischen Ochsenkopf, um die aktuelle Kommunalmaschinenflotte live im Gelände zu erleben. Mehr dazu auf Seite 4.

Kleinflächige Straßenreparaturen – heiß und unbeliebt (Teil 1)

Durch den technischen Fortschritt und die damit verbundenen Veränderungen haben sich die Anforderungen an die Verkehrssicherungspflicht in den letzten Jahren deutlich verändert. Dabei wird es immer schwieriger, den damit verbundenen Anforderungen gerecht zu werden. Aufgrund immer desolaterer Zustände unserer Verkehrswege bei gleichzeitiger Reduzierung der Mitarbeiter kommt es bezüglich des Umfanges der Verkehrssicherungspflicht immer wieder zu massivem Streit sowohl in der kommunalen Verwaltung als auch vor Gericht. Mehr dazu auf Seite 8.

Link: Online Magazin Ausgabe 04/2016

Link: Online Magazin Ausgabe


Ausgabe 03/2016

Winterdienst: Kein Lenz trotz frühlingshafter Temperaturen

So wie es aussieht, war es das wohl mit dem Winter. Winter – nein, eigentlich hat er diese Bezeichnung heuer nicht verdient. Schneechaos auf den Straßen, verspätete Züge: Wir haben großes Theater erwartet, bekamen aber nur ein kleines Intermezzo. Das freut nicht nur die Autofahrer, sondern auch die Bauhöfe. Die machen sich angesichts der frühlingshaften Temperaturen nämlich bestimmt einen schönen Lenz, oder?
Darüber kann Hans-Jürgen Schroff, Fachbereichsleiter der Technischen Dienste Ludwigsburg (TDL), nur lachen: „Uns geht in keinem unserer sechs Fachbereiche auch nur ansatzweise die Arbeit aus.“ Den gesamten Beitrag lesen Sie auf Seite 4.

„De Zoch“ geht – die Kehrmaschine kommt
Helau und Alaaf! In diesem Jahr hat das Sturmtief „Ruzica“ den Narren vielerorts einen Strich durch die Rechnung gemacht. Viele der traditionellen Rosenmontagsumzüge mussten abgesagt werden, unter anderem der in Essen. Dabei ist eine Absage durch höhere Gewalt wie drohende Sturmböen so ziemlich das Einzige, was die Festwagen und anschließend die Reinigungskräfte von den Straßen abhalten kann. Denn die Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) sind bestens darauf eingestellt, den Zug für die Jecken bei nahezu jeder Witterung möglich und die Straßen anschließend wieder frei zu machen. Den gesamten Beitrag lesen Sie auf Seite 6.

Link: Online Magazin Ausgabe 03/2016

Link: Online Magazin Ausgabe


Ausgabe 02/2016

Jetzt ist, oder war er da, wir sprechen vom Winter!

Ein kurzer Einblick in den Winter wurde uns gewährt, jedoch melden die Wetterdienste für die kommenden Wochen wieder Tauwetter verbunden mit Glatteis. Dies hat zur Folge, dass in den Kommunen und Bauhöfen die Einsatzpläne neu aufgestellt werden und die eingeplante Zeit für andere Tätigkeiten und Aufgaben verplant wird. Ein aktuelles Thema für Kommunen und Dienstleiter sind Apps im Winterdienst, hierzu finden Sie einen interessanten Beitrag auf Seite 42.

Link: Online Magazin Ausgabe 02/2016

Link: Online Magazin Ausgabe


Ausgabe 01/2016


Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Jahr! Aktuell lässt der Winter wegen milder Temperaturen noch etwas auf sich warten, doch eines ist sicher: Der Winterdienst hat trotz nicht einsetzendem Schneefall in den Bauhöfen höchste Priorität. Auch in der Marktgemeinde Pressig in Oberfranken stehen zwei neue Fendt 514 Vario für den Winterdienst bereit. Diesen Bericht finden Sie auf Seite 48/49.

Link: Online Magazin Ausgabe 01/2016

Link: Online Magazin Ausgabe


Archiv - Suchen & Finden!

Nutzen Sie unser Archiv!


Lesen Sie auch gerne unsere vergangenen Online-Ausgaben!

2016
2015
2014
2013
2012,2011, 2010, 2009, 2008

Zielgruppe

  • Leiter von Bauhöfen in D,A,CH
  • Bauamtsleiter
  • Leiter Straßenbauämter/ Straßenmeistereien
  • Kommunalverwaltungen
  • GaLaBau Unternehmer
  • Forstwirtschaft 
  • Stadtwerke
  • Energie- und Wasserversorger
  • Lohnunternehmer und Maschinenringe
  • Hausverwaltungen
Nach oben
facebook youtube twitter rss