07.03.2012

Solo erweitert die „Kardan-Familie“ mit dem Benzinmäher 548K

Leistungsstarker und zuverlässiger Benzinmäher für robuste Einsätze

Der neue Solo Benzinmäher 548K ergänzt das Angebot der Solo-Mäher mit wartungsfreundlichem und höchst zuverlässigem Kardanantrieb. Das leistungsstarke Gerät ist ideal für Einsätze mit mittlerer Intensität auf mittelgroßen und großen Rasenflächen. Er ist sehr gut geeignet als Ergänzungsgerät in der Landwirtschaft, im Garten- und Landschaftsbau, im Vermietgeschäft sowie für anspruchsvolle Privatanwender.

Kardanantrieb mit Zweiganggetriebe

Bewegt wird der neue 548K Rasenmähers wie sein „größerer Bruder“, das Profigerät 553K, über einen höchst zuverlässigen Kardanantrieb und ein Zweigang-Getriebe. Der Antrieb benötigt so gut wie keine Wartung und muss im Unterschied zu Keilriemenantrieben nicht getauscht werden. Über das Zweiganggetriebe kann die Fahrtgeschwindigkeit den jeweiligen Arbeits- und Geländebedingungen angepasst werden. Eine Messerkupplung erlaubt es, das Messer auch bei laufendem Motor zu stoppen. Das erleichtert die Mäharbeiten in gemischtem Gelände, wenn etwa Wege oder andere Hindernisse zu überqueren sind. Auch der Fangkorb lässt sich so bei laufendem Motor gefahrlos entleeren.

Kraftvoll und zuverlässig für ermüdungsarmen Dauerbetrieb


Seine Nennleistung von 2,7 kW bei 2700 U/min bezieht der leistungsstarke Mäher aus dem laufruhigen Kawasaki-Viertaktmotor FJ 151 V OHV mit 179 cm3. Die Schnitthöhe ist an jedem Rad einzeln in sieben Stufen von 15 bis 77 mm Hohe verstellbar. Damit eignet sich der Mäher für top-gepflegte Kurzrasenflächen  ebenso wie für extensiver gemähte Flächen. Das Gehäuse aus Aluminium-Druckguss sowie die groß dimensionierten, stabilen und für ruhigen Lauf kugelgelagerten Kunststoff-Räder mit gummierter Bereifung sind auch für robuste Einsätze geeignet.

Messer mit Lüfterrad für präzisen, schonenden Schnitt

Für einen präzisen, sauberen und schonenden Schnitt des Rasens ist das Gerät mit einem widerstandsfähigen Messer mit Lüfterrad ausgestattet. Das Lüfterrad sorgt für eine zuverlässige Sammlung des Schnittguts im Grasfangsack, der dank des großen Volumens von 70 l seltener geleert werden muss. Die stabilen, ergonomischen und nutzerfreundlichen Bedienelemente befinden sich im Griffbereich des Nutzers.

Weitere Informationen: www.solo-germany.de.